STÖCKL

mit Ulla Konrad, Ursula Stenzel, Ulrike Haidacher und Bernd Lötsch

Werbung

Einblicke in umstrittene Entscheidungen und aktuelle politische Debatten

Ursula Stenzel offenbart in ihrer kürzlich erschienenen Biografie nicht nur Intimes, sondern gibt auch Einblicke in ihre oftmals umstrittenen Entscheidungen. Im Gespräch mit Barbara Stöckl erklärt die ehemalige „ZiB“-Moderatorin, die 1996 in die Politik zur ÖVP wechselte, warum sie später bei der FPÖ anheuerte. Vergangenes Jahr aus der Partei wieder ausgetreten, spricht sie auch über die Rolle der FPÖ aktuell in der Corona-Pandemie und Impfdebatte.

Im „ZiB“-Studio bei Ursula Stenzel war Bernd Lötsch einst als Leitfigur der Hainburger Au-Besetzung zu Gast, fast drei Jahrzehnte später begegnen sie einander also wieder. Im ORF-Nighttalk STÖCKL blickt der Biologe, der als Wegbereiter der österreichischen Ökologiebewegung gilt, anlässlich seines 80. Geburtstages auf sein aufregendes und vielfältiges Leben zurück. Aber auch zu aktuell brisanten Themen nimmt der ehemalige Direktor des Naturhistorischen Museums in Wien Stellung. 

Ulrike Haidacher hält der Gesellschaft in ihrem vielbeachteten Debütroman „Die Party. Eine Einkreisung“ schonungslos einen Spiegel vor. Die Idee für dieses Buch ging aus einem ihrer Bühnenprogramme hervor. Seit 2009 mischt die 36-jährige Grazerin – auch im Duo als „Flüsterzweieck" – die heimische Kabarettszene auf. 

Die Psychologin Ulla Konrad ist auch Vorstandsvorsitzende der Hilfsorganisation Concordia, die mit zahlreichen Sozialprojekten in Osteuropa tätig ist. Die Tochter des früheren Raiffeisen-Generalanwalts Christian Konrad hat es sich zur Aufgabe gemacht, „Kindern gute Lebenswelten zu schaffen“. Wie gelingt dies in diesen schwierigen Zeiten? Wie geht es Kindern zurzeit hier und anderswo? 

CONCORDIA Sozialprojekte
Spendenkontonummer: IBAN: AT28 3200 0000 1318 7893
www.concordia.or.at