Zum 80. Geb. v. Barbra Streisand am 24.4.2022:

So wie wir waren

The Way We Were

Werbung Werbung schließen

Sydney Pollacks Herz-Schmerz-Klassiker

Mitreißend melodramatische Love Story mit Barbra Streisand, die am 24.4.2022 ihren 80. Geburtstag feiert. Als Aktivistin kämpft sie mit Robert Redford um die Liebe ihres Lebens. Der politische Wandel in Amerika der 1940er in die 1960er macht ihnen die Erfüllung schwer. Oscar-Nominierung für Barbra Streisands als beste Hauptdarstellerin. Oscars für die Musik und den von ihr interpretierten Titelsong ‚The Way We Were’.

Im Bild: Barbra Streisand (Katie Morosky), Robert Redford (Hubbell Gardiner).
ORF/Sony Pictures
Im Bild: Barbra Streisand (Katie Morosky), Robert Redford (Hubbell Gardiner).

Inhalt

Die politisch engagierte Amerikanerin Katie Morosky verliebt sich in Hubbell Gardiner, einen Kommilitonen aus reichem Hause, und heiratet ihn trotz unüberbrückbarer weltanschaulicher Gegensätze. Eine Liebe, die unter den zeitgeschichtlichen Ereignissen der 30er, 40er und schließlich der 50er Jahre immer wieder auf eine harte Probe gestellt wird.

(In Stereo-Zweikanaltontechnik: deutsch in DD 5.1 / englisch)

Im Bild: Robert Redford (Hubbell Gardiner), Lois Chiles (Carol Ann).
ORF/Sony Pictures
Im Bild: Robert Redford (Hubbell Gardiner), Lois Chiles (Carol Ann).

Im Zentrum der Handlung steht die Beziehung zwischen der politisch engagierten Kommunistin Katie (Barbra Streisand) und dem aus gutem Haus stammenden Hubbell (Robert Redford), die sich als Studenten im Amerika der späten 1930er Jahre treffen und verlieben. Gegen den Hintergrund der politischen und gesellschaftlichen Umwälzungen zwischen 1940 und 1960 zeichnet der im Mai 2008 verstorbene Regisseur Sydney Pollack („Tootsie“) die Geschichte einer unmöglichen Liebe nach.

Im Bild: 30 Jahre später - Robert Redford posiert mit Barbra Streisand, die ihm seinen Ehrenoscar überreicht, bei der 74. Oscarverleihung am 24. März 2002 in Hollywood.
APA/MIKE NELSON / AFP
Im Bild: 30 Jahre später - Robert Redford posiert mit Barbra Streisand, die ihm seinen Ehrenoscar überreicht, bei der 74. Oscarverleihung am 24. März 2002 in Hollywood.

Mit zwei Musik-Oscars geehrt

Der Film lebt vor allem von Barbra Streisands elektrisierender Darstellung, während sich Robert Redford, gemäß seiner Rolle, in vornehmer Zurückhaltung übt. Streisand kämpft als Katie um ihre Liebe, verrät dabei aber nie ihre Ideale. Im Grunde weiß sie, dass sich Sunnyboy Hubbell nie ändern wird - und verliert trotz ihrer Enttäuschungen nie die Würde vor sich selbst. Die damals 31-jährige Diva wurde für ihre Rolle mit einer Oscar-Nominierung geehrt, verlor allerdings an Glenda Jackson in „A Touch of Class“. Insgesamt durfte der Streifen bei sechs Oscar-Nominierungen (Streisand, Kamera, Ausstattung, Kostüme), zwei Oscars einstreifen: Original Score und der Titelsong „The Way We Were“, gesungen von Streisand,

Im Bild:  Barbra Streisand präsentiert einen Oscar während der 91. Oscarverleihung am 24. Februar 2019 im Dolby Theatre in Hollywood.
APA/VALERIE MACON / AFP
Im Bild: Barbra Streisand präsentiert einen Oscar während der 91. Oscarverleihung am 24. Februar 2019 im Dolby Theatre in Hollywood.

Hauptdarsteller

Robert Redford (Hubbell Gardiner)

Barbra Streisand (Katie Morosky)

Bradford Dillman (J.J.)

Lois Chiles (Carol Ann)

Patrick O'Neal (George Bissinger)

Regie

Sydney Pollack

Drehbuch

Arthur Laurents

Alvin Sargent

David Rayfiel

Kamera

Harry Stradling jr.

Musik

Marvin Hamlisch