ORF-Premiere:

Rosamunde Pilcher: Im siebten Himmel

Werbung

Der tobende Atlantik, imposante Felsformationen und weite Sandstrände - wer würde vor so einer Kulisse nicht gerne heiraten? Kaum hat Jung-Vikarin Becky in Cornwall eine Gemeinde übernommen, soll sie schon Brautleute trauen. Einziges Problem: Becky und Bräutigam Adam scheinen sich rettungslos ineinander verliebt zu haben. Mitreißende Romanze nach einer Vorlage von Rosamunde Pilcher.

Im Bild: Superintendent Paul Harrison (Jörg Stadler) muss Rebecca (Antonia Bill) nach ihrer eigensinnigen Handlung eine schlechte Nachricht überbringen.
ORF/ZDF/Jon Ailes
Im Bild: Superintendent Paul Harrison (Jörg Stadler) muss Rebecca (Antonia Bill) nach ihrer eigensinnigen Handlung eine schlechte Nachricht überbringen.

Inhalt

Rebecca ‚Becky’ Taylor kann es kaum erwarten! Die Jung-Vikarin darf in Cornwall eine Gemeinde der Anglikanischen Gemeinschaft übernehmen. Als Becky vor dem offiziellen Dienstantritt dort vorbeischaut, läuft ihr mehrfach Architekt Adam über den Weg. Er betreut den Neubau des Gemeindezentrums. Schnell finden die zwei Gefallen aneinander und beginnen, fröhlich miteinander zu flirten. Als sich aber herausstellt, dass Adam verlobt ist und bald von Becky getraut wird, beschließt diese enttäuscht, professionelle Distanz zu wahren. Leider ist das einfacher gesagt als getan.

Koproduktion ZDF/ORF

Archivbild von Rosamunde Pilcher vom 19.03.2002, Berlin.
APA/dpa-Zentralbild/Jens Kalaene

Rosamunde Pilcher

Ihre Romane drehen sich um Liebe und Glück, Herzenskummer und Schicksalsschläge - die Verfilmungen ihrer Werke begeistern weltweit ein Millionenpublikum: Seit ihrem Debütroman „Die Muschelsucher“ im Jahre 1987 ist die aus Cornwall stammende Schriftstellerin zu einer der erfolgreichsten Autorinnen der Gegenwart aufgestiegen.

Fast 150 TV-Adaptionen
Nicht nur gedruckt, auch verfilmt ist Pilcher ein Phänomen. Die sonnendurchfluteten Landschaften von Cornwall, prachtvolle Anwesen und schicksalshafte Herz-Schmerz-Geschichten verschaffen den Pilcher-Verfilmungen regelmäßig Topquoten im ORF. Die TV-Adaptionen brachten einen enormen Bekannt- und Beliebtheitsgrad in das Herzogtum Cornwall. Schon 2002, nach damals 40 „Rosamunde Pilcher“-Filmen, wurden die Verdienste um den Tourismus mit dem „British Tourism Award“ gewürdigt. Im selben Jahr wurde Rosamunde Pilcher der Titel „Officer of the Order of the British Empire“ verliehen. 2012 gab Pilcher bekannt, mit dem Schreiben aufzuhören. Sie starb am 7. Februar 2019 mit 94 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls in Dundee, Schottland.



Hauptdarsteller

Antonia Bill (Rebecca 'Becky' Taylor)

Jeroen Engelsman (Adam Morris)

Nina Kronjäger (Lady Charlotte Biningham)

Charlotte Woolfe (Emma Biningham)

Luke Allen-Gale (Ben Lockwood)

Berit Vander (Kylie Garraw)

Joerg Stadler (Paul Harrison)

Jeremy Nicholas (Peter Bradley)

Regie

Marco Serafini

Drehbuch

Martin Wilke

Jochen S. Franken

Kamera

Sebastian Wiegärtner

Musik

Patrick M. Schmitz

Story

Rosamunde Pilcher