Österreich vom Feinsten

Im Kärntner Lieser-Maltatal

Werbung Werbung schließen

"Vom Katschberg bis zur Kölnbreinsperre“: Erkundungstour mit landschaftlichen Höhepunkten, kulinarischem Genuss, Brauchtum und Tradition

Fortsetzung der Entdeckungsreise: „Österreich vom Feinsten: Im Kärntner Lieser-Maltatal − Vom Katschberg bis zur Kölnbreinsperre“ heißt es zu Fronleichnam. Hans Knauß erkundet in der dritten Folge der vom ORF Steiermark produzierten Sendereihe eine besondere Region in Kärnten – das Lieser-Maltatal. Landschaftliche Höhepunkte, kulinarischer Genuss, Brauchtum und Tradition begleiten ihn auf seiner Tour, die von der Gamskogelhütte am Katschberg u. a. über das Pöllatal, die Künstlerstadt Gmünd und das Tal der stürzenden Wasser bis zur Kölnbreinsperre führt.

"Österreich vom Feinsten: Im Kärntner Lieser-Maltatal": Hans Knauß
ORF/Landesstudio Steiermark/Alois Kuschetz
Hans Knauß

Viel echte Volksmusik, Gespräche mit interessanten Menschen aus der Region und ein außergewöhnlicher Rundflug umrahmen die stimmungsvolle Entdeckungsreise.

Den musikalischen Auftakt macht die „Blechsaitn Musi“ vor der Gamskogelhütte am Katschberg. Dort trifft Hans Knauß auch den ehemaligen Weltklasse-Skispringer Thomas Morgenstern aus Seeboden. Der Berufspilot lädt ihn ein, die Region mit seinem Hubschrauber von oben anzusehen.

Nach dem eindrucksvollen Rundflug geht es weiter in die Täler der Region, genau genommen ins Pöllatal, in dem die Lieser entspringt: ein schöner Platz, auch für die „Katschtaler Sängerrunde“. In Rennweg ist die „Alphornmusi aus’m Katschtal“ ein wunderbarer Anlass, dem Instrument auf den Grund zu gehen.

"Österreich vom Feinsten: Im Kärntner Lieser-Maltatal": Alphornmusi aus`m Katschtal
ORF/Landesstudio Steiermark/Alois Kuschetz
Alphornmusi aus`m Katschtal

In der Künstlerstadt Gmünd besucht Hans Knauß das Haus des Staunens und lauscht dort der „Herzbluat Musi“. In der Bergfriedhütte im Trebesinger Tal erwartet Hans Knauß mit dem „Schmalzbruggn Quartett“ und mit Kärntner Nudeln musikalischer und kulinarischer Genuss. Tanz und Gesang mit der „Kindertanzgruppe Krems“ gibt es in der Alten Burg Gmünd. Auch das private Porschemuseum in Gmünd kann sich Hans Knauß natürlich nicht entgehen lassen.

In Gmünd treffen auch Malta und Lieser aufeinander. Für Hans Knauß führt der Weg weiter ins Maltatal. Dort bietet Schloss Dornbach das stimmungsvolle Ambiente für die „Hoaglkröpf“.

"Österreich vom Feinsten: Im Kärntner Lieser-Maltatal": Hans Knauß und Hoaglkröpf
ORF/Landesstudio Steiermark/Alois Kuschetz
Hans Knauß und Hoaglkröpf

Den klangvollen Abschluss der Sendung gestaltet die „Trachtenkapelle Malta“, bevor es durch das Tal der stürzenden Wasser über die Malta Hochalmstraße zur höchsten Staumauer Österreichs, zur Kölnbreinsperre, geht. Am Ende seiner Tour kann Hans Knauß wieder überzeugt sagen, ein Stück „Österreich vom Feinsten“ kennengelernt zu haben.

"Österreich vom Feinsten: Im Kärntner Lieser-Maltatal": Hans Knauß und Manfred Tischitz
ORF/Landesstudio Steiermark/Alois Kuschetz
Hans Knauß und Manfred Tischitz

„Österreich vom Feinsten: Im Kärntner Lieser-Maltatal – Vom Katschberg bis zur Kölnbreinsperre“ ist eine Produktion des ORF Steiermark.

Regie

Elisabeth Eisner

Redaktion

Karl Lenz

Präsentation

Hans Knauß