Mutig in die neuen Zeiten

Nur keine Wellen

Werbung

Oktober 1960. Der neunzehnjährige Charlie versucht sein Glück als Rock'n'Roll Musiker auf der Reeper Bahn. Seine Mutter Elfi hat mit ihrer kränklichen Mutter, ihrem labilen Ehemann Viktor, Tochter Moni, die endlich auf eigenen Beinen stehen will und dem Beruf als Zuschneiderin alle Hände voll zu tun.

Die Fabrik der Familie Berkowitz entwickelt sich prächtig und sogar das Sägewerk von Ulmendorff in Salzburg hat was vom entstehenden Wirtschaftswunder. Ferencz kommt bei einem Autounfall ums Leben. Seine Frau Valerie ist von ihrem Geliebten, dem Maler Ramsacher, schwanger. Und der wendige Hasak spinnt weiter seine Intrigen zum eigenen Vorteil, der sich auch in den sechziger Jahren nicht so recht einstellen will.

Hauptdarsteller

Helmut Berger (Gregor Ulmendorff)

Roland Düringer (Otto Hasak)

Harald Krassnitzer (Johann Ulmendorff)

Nina Proll (Elfi Redlich)

Matthias Stein (Charlie Redlich)

Lavinia Wilson (Gina Becker)

August Zirner (Paul Berkowitz)

Johannes Silberschneider (Viktor Redlich)

Franziska Weisz (Moni Redlich)

Maria Köstlinger (Gerti Baumer)

Adele Neuhauser (Rita Berkowitz)

Julie Engelbrecht (Valerie Ulmendorff)

Simon Schwarz (Lois Ramsacher)

Fritz Karl (Ferdinand Redlich)

Wolfgang Böck (Leo Beierl)

Erwin Steinhauer (Pichas Fischmann)

Wolf Bachofner (Pollak)

Karl Fischer (Wildgruber)

Nicholas Ofczarek (Carlo Gruber)

Julia Stemberger (Frl. Gabriela)

Regie

Harald Sicheritz

Drehbuch

Harald Sicheritz