matinee

Leonard Bernstein - Das zerrissene Genie

Werbung

Die ‚matinee’ blickt auf den legendären Leonard Bernstein, dessen Musical „West Side Story“ demnächst in Mörbisch seine Premiere feiert.

Er war einer der ersten US-Amerikanischen Dirigenten, die die Welt im Sturm eroberten, und ein ganz außergewöhnlicher Komponist - und das nicht nur wegen des großen Erfolges von West Side Story.

Leonard Bernstein bei den Tonaufnahmen der West Side Story
ORF/3B Produktion/Unitel
Leonard Bernstein bei den Tonaufnahmen der West Side Story

Mit seinem Porträt setzte sich Regisseur Thomas von Steinaecker zum Ziel, ein Gesamtbild von Leonard Bernstein zu entwerfen. Daher fokussiert sich seine Dokumentation u.a. auch auf weniger bekannte und späte Werke wie „Mass“, auf das Musical „1600 Pennsylvania Avenue“ und auf die große, letzte Oper „A Quiet Place“.

Der Film entwirft ein eindringliches Panorama des Multitalents Bernstein im Ringen um seine Rolle als Komponist und Dirigent, im Spannungsfeld zwischen Erfolgen und Flops, aber auch in der Auseinandersetzung mit der Politik seiner Zeit und seinem eigenen humanistisch-liberalen Anspruch.

Leonard Bernstein dirigiert Haydns Sinfonie Nr. 88
ORF/3B Produktion/Unitel
Leonard Bernstein dirigiert Haydns Sinfonie Nr. 88

Rückblicke zeigen Leonard Bernsteins große Erfolge und dokumentieren seine gefeierten Mahler-Dirigate genauso wie sein Engagement bei den Young People’s Concerts.

ORF/3B Produktion/Unitel
Leonard Bernstein inspiriert eine ganze Generation junger Künstler, zum Beispiel in Salzau beim Schleswig-Holstein Musikfestival

Regie: Thomas von Steinaecker

Links: