konkret

Trampolin-Unfälle | Qualzucht | Begrünte Schule | Bunter Herbst

Werbung

Durch die Sendung führt Onka Takats

Trampolin-Unfälle

Immer mehr Familien mit Kindern und einem Garten stellen sich ein Trampolin auf. Kinder und Jugendliche lieben das Hüpfvergnügen und da es sich mittlerweile um einen Trend handelt, steigt leider auch die Zahl der Unfälle. Unfallforschungen haben ergeben, dass die meisten Verletzungen bei den Kleinsten passieren, weil Größere auf sie draufstürzen, oder wenn sie erschöpft aus dem Trampolin klettern. Darum sei es wichtig, Kinder auf ein sicheres Verhalten und einfache Regeln hinzuweisen.
Der Verein GROSSE SCHÜTZEN KLEINE hat dazu Tipps zur Vermeidung von Unfällen auf dem Trampolin ins Internet gestellt. HIER finden Sie die Tipps.

Qualzucht

Kulleraugen, ein rundes Köpfchen, ein kleiner Körper - mit diesem Aussehen erfüllen Bulldogen perfekt das Kindchenschema. Aber genau das wird ihnen zum Verhängnis, denn diese Optik ist nicht natürlich entstanden, sondern angezüchtet und führt zu schweren, oft lebensbedrohlichen Erkrankungen. Die Tierschutzombudsstellen aus ganz Österreichs fordern nun, dass solche Qualzuchten strenger reguliert und geahndet werden, wie Marianne Waldhäusl berichtet.
--> Tierschutzgesetz

Begrünte Schule

Trotz der vielen positiven Auswirkungen von Pflanzen an Fassaden, werden in Österreich bisher nur wenige Gebäude zu grünen Oasen umgestaltet. Meist liegt es an der Finanzierung. Die Technische Universität Wien hat daher nicht nur Bauanleitungen ins Netz gestellt, sondern auch Finanzierungsmodelle für Schulen entwickelt, damit bald in allen österreichischen Städten grüne Schulhäuser stehen. Elke Weiss hat sich das Projekt MehrGrüneSchulen angesehen.

Bunter Herbst

Die Tage werden schon merklich kürzer, grauer und kälter, und doch tut sich in den Gärten noch einiges. Obst und Gemüse werden geerntet, und viele Stauden und Sträucher erstrahlen jetzt in einer besonderen Farbenpracht. Reinhard Hagelkrys war auf der Gartenschau in Tulln und hat nachgesehen, was jetzt noch so alles blüht und gedeiht. Und Biogärtner Karl Ploberger hat wieder einige gute Tipps ins Studio mitgebracht.