Harrys schönste Zeit

Harry Prünster unterwegs im Advent im Waldviertel

Werbung

Harry Prünster nimmt die Zuseherinnen und Zuseher mit auf die Reise durch Österreich im Advent. Der Moderator besucht Christkindlmärkte und Handwerksbetriebe und stellt weihnachtliches Brauchtum vor.

Andreas Reiter.
ORF/Degn Film/Sonja Eichholzer

Harry Prünster ist in dieser Folge im Advent im Waldviertel, das für seine lange und vielfältige Handwerkstradition bekannt ist, unterwegs. Sein erster Weg führt den Moderator nach Großglobnitz in die Werkstatt von Drechslermeister Andreas Reiter. Hier erfährt Harry Prünster, wie Christbaumkugeln aus Holz geschliffen werden.

Ramona Stöger.
ORF/Degn Film/Sonja Eichholzer

Danach zieht er weiter nach Schönbach und trifft Franz Höfer, der dem Moderator Wissenswertes über seinen Erlebnismuseumsverein erzählt.

Anschließend lernt Harry Prünster von Seifensiederin Ramona Stöger, wie man ein weihnachtliches Motiv in eine Seife einfilzt.

Auf seiner Suche nach Weihnachtsgeschenken besucht der Moderator danach in Litschau Karpfenzüchter Rudolf Schuh und erfährt, wie aus Fischhaut Leder gemacht wird, um daraus zum Beispiel Taschen herzustellen.

Zum Abschluss seiner adventlichen Reise durch das Waldviertel trifft Harry Prünster in Hirschenwies Glaskünstler Erwin Weber und schleift unter fachkundiger Anleitung einen Stern in einen Teller. Ehefrau Ingeborg Weber serviert dem Moderator im Anschluss eine selbstgemachte Waldviertler Mohntorte.