Harrys schönste Zeit

Harry Prünster auf Besuch in der Region Kampseen

Werbung

Harry Prünster ist in dieser Folge auf Besuch in der Region Kampseen. Zu Beginn seiner Reise per Rad durch das niederösterreichische Waldviertel fährt der Moderator zu den Fischteichen von Gut Ottenstein.

Harry Prünster und Bernhard Berger bei den Fischteichen von Gut Ottenstein
ORF/Degn Film/Carina Simader

Im Gespräch mit Fischereibiologe Bernhard Berger erfährt Harry Prünster, welche Fischarten vor Ort kultiviert werden. Danach geht es für den Moderator weiter zum Ottensteiner Stausee.

Werksleiter Erich Binder führt Harry Prünster durch das Kraftwerk Ottenstein.
ORF/Degn Film/Carina Simader

Nach einem Ausflug in das Innerste der imposanten Staumauer, begleitet von Kraftwerksleiter Erich Binder, fährt er weiter und trifft Hannes Blauensteiner vom Waldviertler Sonderkulturenverein, welcher rund 1000 Landwirte vertritt, die Graumohn anbauen, zum Gespräch.

Rosa blühende Graumohnfelder.
ORF/Degn Film/Carina Simader

Danach darf Harry Prünster Bäcker Benedikt Haider beim Zubereiten eines Mohnstrudels tatkräftig unterstützen. Zum Abschluss seines Besuches in der Region Kampseen stattet der Moderator noch dem Hof von Landwirt Bernhard Dirnberger einen Besuch ab. Der Edelbrandsommelier zeigt Harry Prünster, wie Gin hergestellt wird.

Harry Prünster erfährt von Bernhard Dirnberger alles rund ums Thema Gin.
ORF/Degn Film/Carina Simader