matinee

Gustav Mahler - Das Lied von der Erde

Werbung

Mit einer legendären Aufnahme erinnert der ORF an die heuer im April verstorbene Sängerin Christa Ludwig. Mit ihrer unverwechselbaren Stimme wurde sie nicht nur zum Publikumsliebling, sondern war auch Favoritin aller bedeutenden Dirigenten.

Solistin Christa Ludwig mit dem Israel Philharmonic Orchestra
ORF/Unitel
Solistin Christa Ludwig mit dem Israel Philharmonic Orchestra

Dazu zählte vor allem Leonard Bernstein, zweifelsohne einer der größten Mahler-Dirigenten des 20. Jahrhunderts. Er prägte die Mahler-Rezeption wesentlich und nahm 1972 in Tel Aviv mit dem Israel Philharmonic Orchestra und den Solisten Christa Ludwig und René Kollo Mahlers „Lied von der Erde“ auf - eine Aufnahme, die bis heute als unübertroffen und legendär gilt.

Leonard Bernstein mit dem Israel Philharmonic Orchestra und dem Solisten René Kollo und der Solistin Christa Ludwig
ORF/Unitel
Leonard Bernstein mit dem Israel Philharmonic Orchestra und dem Solisten René Kollo und der Solistin Christa Ludwig

Der 6-teilige Zyklus wird hier in folgender Aufteilung gesungen:

1. „Das Trinklied vom Jammer der Erde“ - René Kollo
2. „Der Einsame im Herbst" - Christa Ludwig
3. „Von der Jugend“ - René Kollo
4. „Von der Schönheit“ - Christa Ludwig
5. „Der Trunkene im Frühling“ - René Kollo
6. „Der Abschied“ - Christa Ludwig

Bildregie
Humphrey Burton

Links: