In memoriam Karl Spiehs:

Ein Schloss am Wörthersee

Doppeltes Spiel

Werbung Werbung schließen

Produzentenlegende Karl Spiehs ist am Donnerstag im Alter von 90 Jahren verstorben. Zahlreiche Film- und Fernseherfolge gehen auf sein Konto. Zu einem seiner größten Hits gehört die 34-teilige Unterhaltungsserie ‚Ein Schloss am Wörthersee' mit Schlagersänger Roy Black als Hotelerbe Lenny Berger.

Inhalt

Julia Kent wird von Thomas und Sascha erpresst. Es stellt sich heraus, dass sie einem Schwindel zum Opfer gefallen ist. Auch Lennie steckt in Problemen. Der Umbau des Hotels erweist sich als ein Fass ohne Boden.

Bild: Der Produzent Karl Spiehs, anlässlich eines PG zu Retrospektive "Wörthersee & Exploitation - 50 Jahre Lisa-Film" am Dienstag, 26. September 2017, in Wien.
APA/HANS PUNZ
Bild: Der Produzent Karl Spiehs, anlässlich eines PG zu Retrospektive "Wörthersee & Exploitation - 50 Jahre Lisa-Film" am Dienstag, 26. September 2017, in Wien.

Karl Spiehs (20. Februar 1931 - 27. Jänner 2022)

Wien - Der österreichische Film- und Fernsehproduzent Karl Spiehs ist tot. Er verstarb am Donnerstag im Alter von 90 Jahren, wie seine Produktionsfirma Lisa Film mitteilte. Der gebürtige Niederösterreicher Spiehs hatte über fünf Jahrzehnte die heimische TV-Landschaft geprägt und mit Filmen wie „Die Supernasen“ oder Serien wie „Ein Schloss am Wörthersee“ über die Grenzen des Landes hinaus große Erfolge gefeiert. Spiehs war Träger zahlreicher Ehrenzeichen und Romy-Preisträger, außerdem wurde ihm auch der Berufstitel Professor verliehen.

Hauptdarsteller

Roy Black (Lennie Berger)

Serge Falck (Sascha)

Henry van Lyck (Thomas Kramer)

Andrea Heuer (Anja Weber)

Kurt Weinzierl (Graßhofer)

Max Griesser (Bürgermeister)

Regie

Holm Dressler

Drehbuch

Erich Tomek

Musik

Franco Andolfo