Die neuen englischen Gärten - Auf Entdeckungsreise mit Biogärtner Karl Ploberger

Werbung

Ins Land der klassischen Gartenkunst reist Biogärtner Karl Ploberger und macht sich in Südengland auf die Suche nach neuen englischen Gärten und ihren Besitzerinnen. "Broughton Grange" ist einer der bedeutendsten zeitgenössischen Gärten in Privatbesitz.
Der vielfach ausgezeichnete Gartenarchitekt Tom Stuart-Smith hat hier 2001 ein 2,5 ha großes Feld in einen ummauerten Garten verwandelt, dieser und die anderen Gartenräume sind seit 2004 für BesucherInnen geöffnet. Die Reise führt Karl Ploberger an die Stadtgrenze von London, und er trifft hier Derek und Dawn St. Romaine. Der Gartenfotograf hat sich - wie er selbst sagt - ein "Kleines Versailles" geschaffen, mit einer enormen Pflanzenvielfalt, schönen Durchgängen und gemütlichen Ecken. In London steht der Besuch der sogenannten Towerbridge Bootsgärten auf dem Programm. Auf den Booten leben 190 Künstler, Schriftsteller und viele Familien mit kleinen Kindern, die auf dem Wasser nicht auf einen Garten verzichten möchten. Teresa Lacey ist Verwalterin der Bootsgärten und sie verrät welchen Reiz das Leben am Wasser hat.