Die Barbara Karlich Show

Gesundheitsapostel trifft Couchpotato

Werbung Werbung schließen

Viele legen großen Wert auf einen gesunden Lifestyle, während andere Sport und gesunder Ernährung nur wenig abgewinnen können.

Was motiviert manche Menschen nach einem anstrengenden Arbeitstag dazu, Laufen zu gehen oder im Fitness-Studio zu schwitzen, und sich anschließend eine gesunde Mahlzeit zu gönnen? Ist es nicht vielleicht bequemer, am Abend einfach den Fernseher einzuschalten und es sich auf der Couch bequem zu machen?

Engelbert, 54, Selbstständiger Informatiker aus Niederösterreich
Quelle: ORF
Quelle: ORF

Engelbert, 54, Selbstständiger Informatiker aus Niederösterreich,

gesteht, dass er nicht sehr sportlich ist: „Meine Hauptinteressen sind geistiger Natur. Ich übe die meisten meiner Tätigkeiten im Sitzen aus und Sport gehört einfach nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen.“ Er fühlt sich trotz seines Übergewichts gesund und sieht sich als Genussmensch, der sich nicht mit Diäten und Fitnessübungen quälen will.

Anna, 31, Fitnesstrainerin aus Tirol
Quelle: ORF
Quelle: ORF

Anna, 31, Fitnesstrainerin aus Tirol,

erzählt, dass sie früher selbst ein Couchpotato war: „Heute ist das anders. Man fühlt sich einfach viel energiegeladener, wenn man sich bewegt.“ Außerdem achtet sie auf eine gesunde Lebensweise: „Ich esse keine Butter und spare mir alle schlechten Fette. Für mich bedeutet gesundes Leben keinen Verzicht. Die Erfolge im Training sind meine Motivation.“