Der Lissabon-Krimi: Alte Rechnungen

Werbung Werbung schließen

Zweiter Einsatz für Eduardo Silva

Unter der warmen Sonne von Lissabon entwickelt sich der aktuelle Fall von Eduardo Silva (Jürgen Tarrach) zu einem moralischen Dilemma. Wird er wirklich seine Zulassung als Rechtsanwalt aufs Spiel setzen, oder kann ihn seine energische Assistentin Marcia, dargestellt von der Austro-Mimin Vidina Popov, doch noch zur Vernunft bringen?

Im Bild: Eduardo Silva (Jürgen Tarrach) und seine Assistentin Marcia Amaya (Vidina Popov) übernehmen die Verteidigung eines Unterweltbosses.
ORF/Degeto/Armando Claro
Im Bild: Eduardo Silva (Jürgen Tarrach) und seine Assistentin Marcia Amaya (Vidina Popov) übernehmen die Verteidigung eines Unterweltbosses.

Inhalt

Marcia ist verwundert, als Eduardo ausgerechnet die Verteidigung des berüchtigten Unterweltbosses Tiago Zarco übernimmt, der wegen Mordverdacht in Untersuchungshaft sitzt. Eduardo rechtfertigt sich, indem er auf das Honorar hinweist, das dieser Auftrag einbringen wird. Doch Marcia beruhigt das ganz und gar nicht. Außerdem scheint Eduardo in diesem Fall das notwendige Fingerspitzengefühl zu fehlen, entscheidet er sich doch manchmal nicht für die beste Verteidigungsstrategie. Sollte das publik werden, könnte Eduardo sogar seine Zulassung verlieren! Marcia lässt nicht locker und versucht hartnäckig Eduardo wachzurütteln. Schließlich geht es um seine Karriere und Zukunft!

(Hörfilm in Zweikanaltontechnik: deutsch / deutsch mit Bildbeschreibung)

Im Bild: Eduardo Silva (Jürgen Tarrach) gerät in ein Dilemma zwischen Recht und Gerechtigkeit.
ORF/Degeto/Armando Claro
Im Bild: Eduardo Silva (Jürgen Tarrach) gerät in ein Dilemma zwischen Recht und Gerechtigkeit.

In der beliebten Krimireihe darf sich der Zuseher auf bilderbuchschöne Ansichten der Stadt am Tejo freuen, die als malerische Kulisse für spannende Fälle des Anwalts Eduardo Silva dienen. Vollblutmime Jürgen Tarrach brilliert als einzelkämpferischer Strafverteidiger, der einst als Staatsanwalt eine große Nummer war, und sich nach dem tragischen Tod seiner Frau als Strafverteidiger durchs Leben schlägt. Sein Zimmer in einer etwas heruntergewirtschafteten Pension dient ihm als Wohnraum und Kanzlei zugleich. Eduardo ist es gewöhnt, alleine zu arbeiten.

Im Bild: Das Anwaltsduo Eduardo Silva (Jürgen Tarrach) und Marcia Amaya (Vidina Popov) „ermittelt“ in einem Mordfall.
ORF/Degeto/Armando Claro
Im Bild: Das Anwaltsduo Eduardo Silva (Jürgen Tarrach) und Marcia Amaya (Vidina Popov) „ermittelt“ in einem Mordfall.

Doch die frischgebackene Juristin Marcia Amaya (gespielt von der Wienerin Vidina Popov) lässt nicht locker. Als Roma hat sie es schwer am Arbeitsmarkt und wäre froh um eine Stelle als Assistentin. In seinem zweiten Fall „Alte Rechnungen“ ringt der Strafverteidiger mit der Versuchung, sein Berufsethos über Bord zu werfen, um einem Verbrecherboss endlich das Handwerk zu legen. Silvas Assistentin Marcia bemüht sich nach Kräften, ihn davon abzuhalten, seine Anwaltszulassung aufs Spiel zu setzen.


Im Bild: Eduardo Silva (Jürgen Tarrach) und Tiago Zarco (André Gago).
ORF/Degeto/Armando Claro
Im Bild: Eduardo Silva (Jürgen Tarrach) und Tiago Zarco (André Gago).

Hauptdarsteller

Jürgen Tarrach (Eduardo Silva)

Vidina Popov (Marcia Amaya)

Katharina Pichler (Beatriz Oliveira)

Christoph Schechinger (Júlio dos Santos)

André Gago (Tiago Zarco)

Luís Lucas (Valdemar Amaya)

Regie

Martin Eigler

Drehbuch

Sven S. Poser

Sönke Lars Neuwöhner

Kamera

Christoph Chassée

Musik

Marco Meister

Robert Meister

Story

Georg Ludy (Vorlage)