dokFilm

Der letzte Leonardo - Das teuerste Kunstwerk der Welt

Werbung

In den letzten Tagen wurden die Spekulationen gerade wiederbelebt: Ist „Salvator Mundi“, der „Retter der Welt“, das letzte, lange als verschollen gegoltene Gemälde von Leonardo da Vinci oder eine der größten Betrügereien der Kunstgeschichte?

Hängung des Bildes "Salvator Mundi"
ORF/Zadic Productions

450 Millionen Dollar wurden im November 2017 bei Christie's dafür bezahlt – eine noch nie da gewesene Summe für ein Kunstwerk. Doch bis heute sind sich Expert*innen in aller Welt darüber uneinig, ob es sich wirklich um ein Original aus des Meisters Hand handelt. Zweifel an der Urheberschaft flammten bereits auf, als das Gemälde 2019 bei einer großen Da Vinci-Ausstellung im Louvre nicht gezeigt wurde.

Bildanalyse
ORF/Zadig Productions

Wissenschaftliche Analysen im Museum waren zu dem Schluss gekommen, dass das Gemälde zwar im Atelier Leonardos entstanden sei, der Meister selbst aber nur minimal dazu „beigetragen“ habe.  Der Käufer des Werks, ein saudi-arabischer Prinz, soll bis in die höchsten politischen Kreise interveniert haben, das Bild neben Mona Lisa aufhängen zu lassen. Doch der Louvre weigerte sich.

Kronprinz Mohammed bin Salman auf Staatsbesuch bei Präsident Emmanuel Macron
ORF/Zadig Productions/FTV

Die Mitwirkenden in diesem Thriller sind besser als jede Hollywood-Besetzung – und sie sind echt: Die Händler, die Berater, die Expert*innen, ein Oligarch, ein Scheich. Sie alle spielen um die Wette, im Dienste der Kunst oder doch mehr zum eigenen Nutzen. Wer weiß das schon. Und so bleibt die Echtheit des Retters der Welt im Dunkeln und ward seit der Hammer bei Christie's fiel, nie mehr in der Öffentlichkeit gesehen.

Christie's Versteigerung
ORF/Zadic Productions

Erhellend ist hingegen der Dokumentarfilm von Antoine Vitkine.  Er folgt den Spuren des Gemäldes ab 2005, bringt hochrangige beteiligte Akteur*innen in bemerkenswerten Interviews zum Sprechen und entlarvt einen außer Rand und Band gewordenen Kunstmarkt, in dem Täuschen und Tarnen, Mythen, Macht und Marketing die Szene beherrschen.

Ein meisterhafter, investigativer Thriller über das bislang teuerste Gemälde aller Zeiten.

Regie
Antoine Vitkine

Links: