Zum 75.GT von Rudolf Buchbinder am 1.12.: matinee

Buchbinder spielt Beethoven - Konzert für Klavier und Orchester Nr.1 in C-Dur, op.15

Werbung

Die ‚matinee’ gratuliert Rudolf Buchbinder zum 75. Geburtstag und zeigt sein Klavierkonzert seines Lieblingskomponisten Ludwig van Beethoven

Im Mai 2011 war der Goldene Saal des Wiener Musikvereins Schauplatz eines besonderen Beethoven-Zyklus‘: An zwei Tagen brachten Rudolf Buchbinder und die Wiener Philharmoniker alle fünf Klavierkonzerte des Komponisten zur Aufführung. Der Beethovenspezialist Buchbinder fungierte dabei nicht nur als Solist, sondern auch als Dirigent.

Rudolf Buchbinder, Wr. Philharmoniker
ORF/Ali Schafler
Rudolf Buchbinder, Wr. Philharmoniker

Beethoven komponierte seine insgesamt fünf Klavierkonzerte, die unterschiedlicher nicht sein könnten, über einen Zeitraum von mehr als zwei Jahrzehnten hinweg - jedes ein Meisterwerk seiner Gattung.

Rudolf Buchbinder, Wr. Philharmoniker
ORF/Ali Schafler
Rudolf Buchbinder, Wr. Philharmoniker

Das Konzert für Klavier und Orchester Nr.1 in C-Dur, op.15 brachte Beethoven höchstselbst am 2. April 1800 am Wiener Burgtheater zur Uraufführung.

Rudolf Buchbinder, Wr. Philharmoniker
ORF/Ali Schafler
Rudolf Buchbinder, Wr. Philharmoniker

Die Nähe zum Vorgänger und Vorbild Wolfgang A. Mozart ist an manchen Stellen noch deutlich hörbar, wenngleich Beethoven hier unverkennbar seinen eigenen Stil etablierte und damit bis heute InterpretInnen und Publikum gleichermaßen bezaubert.

Bildregie
Karina Fibich

Links: