Aufgetischt

Das Mühlviertler Hochland

Werbung Werbung schließen

Der Geheimtipp in Oberösterreich

Der Blick von der Aussichtswarte auf dem Sternstein eröffnet einen Blick über sanfte Hügellandschaften, grüne Wiesen und märchenhafte Wälder bis zu den Alpen und weit hinein ins tschechische Grenzland.

Hannes WAKOLM verarbeitet Rohprodukte aus eigener Erzeugung zu hochwertigen Edelbränden, Likören und reinsortigen Essigprodukten. Bei seinen Reisen nach Schottland hat er die Liebe zu Whiskey entdeckt, den er seit einigen Jahren mit Schlägler Roggen, einer Getreidesorte, die vor allem über 750 Höhenmetern wächst, produziert.

Hannes Wakolm, Schnapsbrenner aus Bad Leonfelden beim Einmischen des Roggens für den Whiskey
ORF/Claus Muhr
Hannes Wakolm

John OWEN aus Yorkshire in England ist vor knapp 50 Jahren der Liebe wegen nach Bad Leonfelden gekommen. Der gelernte Chemiker sammelt seltenes Papier und antike Malkästen, malt Aquarellbilder. „Die Kunst beim Aquarellmalen ist es, das Wasser zu umarmen, sich ihm zu unterwerfen, es bestenfalls zu lenken, aber es nicht dominieren zu wollen“, erklärt der 75jährige, und ergänzt mit einem Augenzwinkern: „Für meine Bilder brauche ich zwei Stunden und 45 Jahre Erfahrung.“ Inspiration für seine Bilder bekommt er überall – auch in seinem Garten.

John Owen, britischer Aquarellmaler aus Bad Leonfelden
ORF/Claus Muhr
John Owen

Christine MITTERMAYR ist in der Nähe der Großen Mühl auf einem Bauernhof aufgewachsen und konnte sich dadurch von klein auf verschiedene haptische Qualitäten aneignen. Das kommt ihr jetzt als Keramikerin zugute. Um ihren Schalen einen besonderen Ausdruck zu vermitteln, arbeitet Christine Mittermayr am liebsten mit Mühlviertler Leinen, das sie von einer Traditionsweberei in Helfenberg bekommt.

Christine Mittermayr, Keramikerin aus dem Mühlviertel
ORF/Claus Muhr
Christine Mittermayr

Was mit seinem Ururgroßvater 1878 begann, setzt auch Karl WAGNER in vierter Generation fort – den Blaudruck. Seine Frau Maria teilt die Leidenschaft zu Stoffen und hat gemeinsam mit ihm, Blaudrucken zum Lebensinhalt gemacht. Seit nunmehr 23 Jahren füllen sie die Küppe in ihrer Färberei mit dem Indigo-Farbstoff immer wieder nach. Wie erfolgreich sie beim Färben sind, hängt von der besonderen Qualität des Mühlviertel Wassers und vom aktuellen Luftdruck und der Temperatur ab.

Maria Wagner, Blaudruckerin aus Bad Leonfelden beim Färben.
ORF/Claus Muhr
Maria Wagner

Ines und Johannes MITTERMAIR stehen mit den Hühnern auf. Vor sieben Jahren haben sie den brachliegenden Hof von Johannes Großeltern übernommen. Heute züchten sie zwölf verschiedene Hühner-Rassen.

Ines Mittermair, Hendlzüchterin und Bäuerin aus Mühlholz.
ORF/Claus Muhr
Ines Mittermair

Johannes hatte immer schon ein Faible für Kräuteranbau und nützt seine technische Ausbildung, um Hochbeete und Kompostwender zu konstruieren.

Johannes Mittermair, Kompostierer aus Mühlholz.
ORF/Claus Muhr
Johannes Mittermair

Thomas HOFER bäckt jeden Morgen frisches Brot für das Bergergut. Seine Liebe zum Backen und Kochen hat der 2 Hauben-Koch von seiner Großmutter, der er schon als kleiner Bub über die Schulter geschaut hat. Gemeinsam mit seiner Lebens- und Geschäftspartnerin Eva-Maria PÜRMAYR führt er das Hotel-Restaurant.  

Mühlviertler Rahmsuppe mit Blunzenbuchteln von Thomas Hofer, Bergergut.
ORF/Claus Muhr
Mühlviertler Rahmsuppe
Grammelknödel mit Rahm-Radisalat von Thomas Hofer, Bergergut.
ORF/Claus Muhr
Grammelknödel mit Rahm-Radisalat
Mühlviertler RahmsuppeGrammelknödel mit Rahm-RadisalatAdressen Mühlviertler Hochland