matinee

Andris Nelsons - Stardirigent ohne Allüren

Werbung

Ein Porträt über den derzeit weltweit gefragtesten Dirigenten Andris Nelsons.

Die Presse bezeichnet ihn als „Dirigent auf der Überholspur“ - mit Blick auf seine atemberaubende Karriere ist das durchaus zutreffend, wobei er niemals überheblich wirkt.

Das Kurz-Portrait zeichnet die steile Karriere des jungen Letten nach: Die musikalischen Anfänge in seiner Geburtsstadt Riga, die Ausbildung zum Trompeter, seine Entscheidung für das Dirigieren, die erste Position als Chefdirigent an der lettischen Nationaloper im Alter von nur 24 Jahren und seine weiteren Stationen.

Stardirigent Andris Nelsons
ORF/KD Schmid/Marco Borggreve
Stardirigent Andris Nelsons

2020 debütierte Nelsons beim Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker und reihte sich damit in eine Liste großer Vorgänger ein. Bei den diesjährigen Salzburger Festspielen interpretiert er mit den Wienern gemeinsam Gustav Mahler’s opulente dritte Symphonie.

Regie
Carmen Belaschk

Links: