Alltagsgeschichte

Denn Hundeherzen schlagen treu

Werbung Werbung schließen

„Best-of“ - Wiedersehen: Ein Dakapo der legendären Reihe „Alltagsgeschichte“, in der diesmal Hundeliebhaber und ihre Liebesobjekte von Elizabeth T. Spira porträtiert werden. In einer Art Familienalbum wird die „zwischenmenschliche Beziehung“ von Herr (beiderlei Geschlechts) und Hund skizziert.

Silvia von Sylvana
ORF/Cosmos Factory/Peter Kasperak
Silvia von Sylvana

Elizabeth T. Spira besucht den Hundesalon Onyx im dritten Wiener Gemeindebezirk sowie das Weinstüberl beim Prater im zweiten Bezirk in Wien. In einem Kaffeehaus in Margarethen wird das Team vom Wirtshauspudel empfangen, der gleich den Beweis antritt: Pudel sind die besseren Küsser – eine legendäre Szene im kollektiven „Alltagsgeschichten“-Gedächtnis.

Erna Lingenbrunner
ORF/Cosmos Factory/Peter Kasperak
Erna Lingenbrunner

Definitiv kein Schoßhündchen ist unter jenen sieben Kampfhunden zu finden, die Erich Pauer besitzt. Früher hat Pauer ein Gürtellokal geführt, jetzt lebt er mit seinen Begleitern in Aspang. In der Dackelzucht in Judendorf-Straßengel bei Graz besucht Elizabeth T. Spira Erwin Deutscher, Bezirksanwalt, und Karl Rücker, Bankbeamter – die beiden haben gemeinsam 35 Hunde.So vielfältig wie diese, so innig sind die Beziehungen der weiteren Hundebesitzer zu ihren vierbeinigen Gefährten: Franz Altrichter, der seit zehn Jahren mit seinem Schäferhund Boris im Südbahnhotel am Semmering lebt; Irene Pflackl, die jeden Sonntag mit ihrem Dackel im Prater anzutreffen ist; Wilhelm Pürkner, der mit seinem Hund am Hundeabrichteplatz beim Roten Hiasl in der Lobau gefilmt wird; Dr. Barbara Friedrich, die mit ihrem Mops täglich spazieren geht;

Konsul Rudolf Jauernigg
ORF/Cosmos Factory/Peter Kasperak
Konsul Rudolf Jauernigg

Konsul Rudolf Jauernigg, Präsident des Österreichichen Doggen-Clubs, präsentiert Jessica und Atoll. Glück im Unglück hatte Erna Lingenbrunner: Sie lernte aufgrund einer Bissverletzung durch einen Hund ihren späteren Mann kennen.

Rudolf Skala
Rudolf Skala

Der Rottweiler von Walter Leasso aus Simmering wird von seinem Besitzer auf ein Ziel trainiert: Jugoslawien. Familie Skala im siebenten Wiener Gemeindebezirk hingegen ist integrativ: deren Hund sitzt mit der Familie am Tisch und nimmt das Futter aus dem Mund des Herrls.

Links: