AusstellungsTIPP

Ines Doujak. Geistervölker / Kunsthalle Wien

Werbung

Grell, bunt und mit Humor beleuchten Ines Doujak in ihren Arbeiten Ausbeutungsstrukturen und soziale Ungleichheiten. Mit „Geistervölker“ präsentiert die Kunsthalle Wien, im Museumsquartier, eine umfassende Einzelausstellung der gebürtigen Klagenfurterin. Die Künstlerin, Forscherin und Autorin setzt sich in ihren vielseitigen Arbeiten mit den aktuellen Folgen von Kolonialismus und Ausbeutung auseinander.

Ines Doujak, Geistervölker (2021), Courtesy die Künstlerin
Ines Doujak

Auch der Zusammenhang zwischen Pandemien und dem globalen Handel ist ein Thema mit dem sie sich seit mehr als 15 Jahren beschäftigt.

Zur Ausstellung „Geistervölker“ gehört zudem eine Serie von Live-Performances und eine Podcast-Serie.

TV-Bericht: Sandra Krieger

Infos:

Bis 16. Jänner 2022

Kunsthalle Wien
Museumsquartier
Museumsplatz 1
1070 Wien

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag: 11.00–19.00 Uhr
Donnestag: 11.00–21.00 Uhr

Links:

kulturWoche