DIE.NACHT

Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann

zu Gast: Erwin Steinhauer und die Alexandri-Drillinge

Werbung

Am Dienstag empfangen die Meister der Synchronmoderation, Stermann und Grissemann, nicht nur den legendären Schauspieler und Kabarettisten Erwin Steinhauer, sondern gleich drei der erfolgreichsten Synchronsschwimmerinnen Österreichs, Eirini-Marina, Anna-Maria und Vasiliki-Pagona Alexandri, in den bescheidenen Hallen des Marxpalasts. Auch der letzte WÖ-Haushalt darf es sich noch einmal im geräumigen Studio gemütlich machen, bevor es in den Zuschauerreihen wieder voller wird. Doch für diese Sendung gilt: je kleiner das Publikum, desto schöner die Gäste.

Erwin Steinhauer kann mit seinen 70 Jahren bereits auf eine glanzvolle Karriere zurückblicken. Dennoch macht der Schauspieler und Kabarettist keine Andeutungen, es jetzt ruhiger angehen zu wollen. In Fritz Schindleckers „biografischem Portrait“ des Multitalents hat er Anekdoten aus vielen Jahrzehnten auf der Bühne gesammelt, die allesamt einen tragikomischen Kern haben. Ob der Publikumsliebling einige davon mit ihnen teilt und wer bei Stermann und Grissemann für Tragik und Komik zuständig ist, wird sich im Talk zeigen.

Ausnahmsweise sind in dieser Willkommen-Österreich-Folge mit „Synchro-Talente“ nicht Maschek gemeint, sondern österreichische Olympia-Erfolgsträgerinnen im Synchronschwimmen, die Alexandri-Drillinge. Ob die drei Schwestern aufgrund ihres synchronen Geburtsdatums immer schon für diesen Sport bestimmt waren und wie das harte Training einer Synchronschwimmerin aussieht, verraten Eirini-Marina, Anna-Maria und Vasiliki-Pagona Alexandri im Gespräch mit Stermann und Grissemann.