DIE.NACHT

Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann

zu Gast: Lou Lorenz-Dittlbacher und Boris Bukowski

Werbung

Die erste Sendung nach der Sommerpause!

Das lange Warten hat ein Ende: Die kauzigen Entertainer Stermann und Grissemann haben die Sommerpause erfolgreich absolviert und finden sich wieder in ihrem natürlichen Habitat, dem Willkommen-Österreich-Studio, wieder.

Porträt von Lou Lorenz-Dittlbacher mit Moderationskarten der Sommergespräche
ORF/Roman Zach-Kiesling

Auch Lou Lorenz-Dittlbacher ist zurück im WÖ-Studio. Sie kommt zum heimeligen Indoor-Herbstgespräch, nachdem sie die diesjährigen ORF-Sommergespräche in schwindelerregenden Höhen am Dach des Leopold Museums in Wien geführt hat. Im Talk geht es unter anderem um die wahren Gewinner der Sommergespräche und ihre Irrwege (zum Sitzplatz). Bei ihrem letzten Besuch wollte Lou Lorenz-Dittlbacher ihrerseits mehr über Grissemanns Imitationskünste wissen. Dieses Mal geht die Imitations-Challenge zwischen Grissemann und Gernot Kulis um die beste Parodie von Heinz Faßmann in die entscheidende Runde.

Austropop-Legende Boris Bukowski im schwarzen Anzug vor schwarzem Hintergrund
Bild: Peter Korrak

Mit dem Herbst stehen auch die ORF Dancing Stars auf dem Parkett. Doch bevor Boris Bukowski am Freitag erstmals im Quickstep den Ballroom betritt, findet er den Weg ins Willkommen Österreich-Studio. Die Austropop-Legende war 2013 zuletzt mit seiner Autobiographie „Unter bunten Hunden“ bei Stermann und Grissemann zu Gast. „Ich bin nicht Keith Richards“, zeigte sich Boris Bukowski damals bescheiden, „aber ich habe sicher genauso viel Spaß gehabt.“ Inzwischen hat er 2017 das Album „Gibt’s ein Leben vor dem Tod?“ veröffentlicht, auf dem auch Musikgrößen wie der Depeche-Mode-Drummer Christian Eigner und Niko Stoessl zu hören sind. Seine Erfolgsstrategie für die kommenden Wochen verrät der Neo-Dancing-Star den Willkommen-Österreich-Moderatoren im Gespräch.