Vienna City Marathon 2022

Der Countdown

Werbung Werbung schließen

Zielankunft der Hobby-Läuferinnen und -Läufer ab 12.30 Uhr live in OSP

Nach zwei Jahren Corona-Absagen- bzw. Verschiebungen heuer wieder am üblichen Frühlingstermin: Der Vienna City Marathon 2022 geht am Sonntag, dem 24. April 2022, erstmals als „Großer Preis von Österreich“ über die Bühne – ein Ausdruck für den österreichweiten Stellenwert der Veranstaltung.

Das Rennen ist ab 8.30 Uhr live in ORF 1 zu sehen.

Das ORF-Landesstudio Wien, ORF.at und der ORF TELETEXT machen den VCM einmal mehr zum multimedialen Großereignis. Die Ö3-Verkehrsredaktion liefert den genauen Überblick über die Straßensperren und die Situation auf den Ausweichstrecken.

Ein Feld von hochklassigen Athletinnen und Athleten will bei guten Bedingungen die Streckenrekorde angreifen. Am Start sind auch die beiden österreichischen Läufer Lemawork Ketema und Timon Theuer. Für sie geht es um die Erbringung des EM-Limits von 2:14:30 Stunden.

Beide Vorjahressieger, Leonard Langat und Vibian Chepkirui aus Kenia, kehren zurück, um ihre Titel zu verteidigen. Drei Läufer mit Bestzeiten von unter 2:06 Stunden und fünf Läuferinnen mit Bestzeiten von unter 2:25 Stunden sind auf der aktuellen Startliste. In dieser Dichte ist es das stärkste Elitefeld in der Geschichte der Veranstaltung. Goitom Kifle aus Eritrea mit Bestzeit 2:05:28 Stunden, sein Landsmann Oqbe Kibrom mit 2:05:53 und Abdi Fufa aus Äthiopien mit 2:05:57 führen die Meldeliste an.

Vorjahressiegerin Vibian Chepkirui aus Kenia steht mit ihrer in Wien erzielten Bestzeit von 2:24:29 Stunden an fünfter Position der Meldeliste der Frauen. Angeführt wird diese von der Kenianerin Caroline Kilel, deren Topmarke von 2:22:34 bereits aus dem Jahr 2013 stammt, die aber vergangenen Dezember in Malaga mit 2:26:32 erneut eine gute Leistung zeigte.

Bereits ab 8.30 Uhr meldet sich in ORF 1 das ORF-Team rund um Moderator Oliver Polzer vom Start beim IZD-Tower beim UNO-City-Gelände und vom Zielbereich vor dem Burgtheater. Nach der Live-Übertragung von 8.55 bis 12.30 Uhr (Kommentator ist Dietmar Wolff, Kokommentator der zweifache Olympia-Marathon-Starter Michael Buchleitner) präsentiert ORF 1 um 12.30 Uhr die Highlights des „Inclusion Runs“ vom 23. April. OSP zeigt ab 12.30 Uhr live die Zielankünfte der Hobbyläuferinnen und -läufer.

"Vienna City Marathon 2021 Wien": Moderator Oliver Polzer
ORF/Ali Schafler
Moderator Oliver Polzer

Johannes Hahn und Karoline Rath-Zobernig sind als Motorradreporter unterwegs, um unmittelbare Eindrücke von der Strecke, dem Spitzenfeld, den besten Österreicherinnen und Österreichern etc. zu schildern.

Vienna City Marathon
ORF/Ali Schafler

Ein ausgeklügeltes Funktechniksystem zoomt die Zuschauerinnen und Zuschauer mitten hinein ins Geschehen: Insgesamt 20 Kameras (Regie Werner Mitterer, verantwortlicher Redakteur Mathias Haiden) halten jedes Detail des Rennens in High Definition fest – drei Motorradkameras, eine Helikopterkamera, eine Krankamera auf einem Auto bei der Spitzengruppe, eine Superzeitlupenkamera beim Start sowie eine weitere Superzeitlupenkamera im Zielbereich stellen sicher, dass keine Millisekunde des Rennens ausgelassen wird.

Nicht zuletzt eine ausgefeilte Satellitenübertragung mit drei Kameras beim Start, eine Kamera am Ende der Reichsbrücke und eine Kamera beim Prater erlauben hautnahe Live-Berichterstattung.

Läufer des 36. Vienna City Marathons am Sonntag, 12. September 2020, vor dem Riesenrad in Wien.
APA/ALEX HALADA

Der VCM im ORF-Landesstudio Wien

Alle Bilder vom Marathon sind auf wien.ORF.at zu sehen.

„Wien heute“ zeigt die letzten Vorbereitungen für den Vienna City Marathon. Bereits ab Donnerstag, dem 21. April, präsentiert „Wien heute“ um 19.00 Uhr in ORF 2 Hintergrundberichte, Analysen und eine umfassende Berichterstattung des sportlichen Großereignisses. „Wien heute“ begleitet außerdem einen Profi und eine Marathon-Anfängerin bei ihren letzten Trainingsvorbereitungen. Am Freitag, dem 22. April, beschäftigt sich das Nachrichtenmagazin mit der Frage „Warum laufen wir gegen die Zeit?“ und wird den Seherinnen und Sehern eine sportliche Vorschau auf den VCM geben. Am Samstag, dem 23. April, gibt „Wien heute“ einen Überblick über die ersten „Vor“-Läufe wie Kinderlauf und 10-km-Lauf. Am Marathontag selbst informiert „Wien heute“ die Zuschauerinnen und Zuschauer in einer Reportage über die sportlichen Highlights des größten Laufevents in der Stadt.

Radio Wien bietet Reportagen von Läuferinnen und Läufern sowie Fans entlang der Strecke und informiert am Sonntag sowohl in der Verkehrs-als auch in der Wetterinformation umfassend: Die Marathonstrecke führt quer durch Wien. Viele Straßen und Brücken werden ab den Morgenstunden gesperrt, Straßenbahn- und Autobuslinien müssen kurzgeführt oder umgeleitet werden. Radio Wien liefert zuverlässig die aktuellsten Verkehrsinformationen und die besten Ausweichtipps.

Läufer des 36. Vienna City Marathons am Sonntag, 12. September 2020, vor der Staatsoper in Wien
APA/ALEX HALADA

Umfassende Berichterstattung auf sport.ORF.at, auf der ORF-TVthek und im ORF TELETEXT

Auf sport.ORF.at wird ein redaktioneller Schwerpunkt umfassend vor, während und nach dem Rennen über Österreichs Laufsport-Ereignis Nummer eins berichten. Außerdem bringen sport.ORF.at und die ORF-TVthek die Übertragung des ORF-Fernsehens als Live-Stream und stellen diese danach sieben Tage on Demand zum Nachsehen auf der TVthek bereit.

Der ORF TELETEXT informiert im Rahmen seiner Sportberichterstattung ab Seite 200 ebenfalls aktuell und umfassend über den Vienna City Marathon.