In drei Folgen:

Verschwörungswelten

Plandemie

Werbung

Die Corona-Pandemie hat innerhalb der vergangenen zwei Jahre unsere Gesellschaft maßgeblich beeinflusst und eine Atmosphäre der Verunsicherung hervorgerufen. Auf der Suche nach einfachen Erklärungen für die komplexe Krise haben sich immer mehr Menschen auf Halbwahrheiten, Falschmeldungen und Verschwörungserzählungen im Internet eingelassen. Corona soll eine geplante Pandemie sein, eine sogenannte „Plandemie“; die menschengemachte Klima-Krise eine große Lüge; und beides ersonnen von einflussreichen Eliten, die uns beherrschen wollen, die Kinder missbrauchen und die Menschheit dezimieren wollen – das ist der Stoff von Verschwörungstheorien, die gerade jetzt viele Menschen bewegen, faszinieren und fanatisieren. Wer sind die Menschen, die von solchen Verschwörungstheorien so überzeugt sind, dass sie ihr Leben darauf ausrichten?

"Verschwörungswelten: Plandemie": Jacqueline Klaus warnt vor den Gefahren der Germanischen Neuen Medizin.
ORF/Dor Film/Steven Heyse
Jacqueline Klaus warnt vor den Gefahren der Germanischen Neuen Medizin.

Die dreiteilige Doku-Reihe „Verschwörungswelten“ – eine Koproduktion von Dor Film und ORF mit Unterstützung der VAM – von David Moya und Erika Otto zeigt am Mittwoch, dem 12., 19. und 26. Jänner, jeweils um 21.05 Uhr in ORF 1, wie Verschwörungsmythen entstehen, verbreitet werden und ihre Anhänger/innen finden.

Folge 1 – „Plandemie“ – 12. Jänner, 21.05 Uhr, ORF 1

Ausgangspunkt Corona: Gesundheit und Impfungen sind ein Themenbereich, der längst emotional aufgeladen ist. Viele Menschen fühlen sich beispielsweise von der Schulmedizin nicht ausreichend abgeholt. Esoterik und alternative Heilmethoden boomen seit Jahren, Impfgegner/innen gab es bereits vor Corona. Dazu kommt, dass sich viele Menschen von den Maßnahmen der Regierung unter Druck gesetzt fühlen. Ihre Kritik basiert jedoch nicht immer auf reinen Fakten und kippt bei manchen Skeptikerinnen und Skeptikern in Verschwörungserzählungen um.

"Verschwörungswelten: Plandemie":  Die Psychologin Ulrike Schiesser analysiert die Gründe und Auswirkungen von Verschwörungsglauben.
ORF/Dor Film/Steven Heyse
Die Psychologin Ulrike Schiesser analysiert die Gründe und Auswirkungen von Verschwörungsglauben.

Die erste Folge „Plandemie“ – ein Kunstbegriff der Szene, die eine geplante Pandemie unterstellt – begleitet Personen, die sich auf diesem schmalen Grat bewegen und zeigt, dass Verschwörungsmythen rund um das Thema Gesundheit schon in der Vergangenheit in manchen Fällen verheerende Folgen nach sich gezogen haben.

"Verschwörungswelten: Plandemie": Die Unternehmerin Amba bezieht viele Nachrichten aus Telegram-Gruppen.
ORF/Dor Film/Steven Heyse
Die Unternehmerin Amba bezieht viele Nachrichten aus Telegram-Gruppen.
Mittwoch, 12.01., 21:58 Uhr
Talk 1 Spezial mit "Moders Faktencheck"