Trailer.AT

Werbung Werbung schließen

Neues ORF-Kinomagazin zum österreichischen Film

Einen Blick vor und hinter die Kulissen des österreichischen Kinofilms wirft ORF1 mit dem neuen Kinomagazin „Trailer.AT“: Die von der Akademie des Österreichischen Films im Auftrag des ORF produzierte 25-minütige Sendung, die voraussichtlich viermal jährlich zu sehen sein wird, präsentiert Filmberufe und relevante Filminstitutionen ebenso wie die neuesten Kinostarts. Darüber hinaus zeigt „Trailer.AT“ Making-ofs und Interviews mit Filmschaffenden direkt am Set.

In der ersten Ausgabe begleitet „Trailer.AT“ gemeinsam mit Simon Schwarz, Ursula Strauss und den jungen Hauptdarstellerinnen und -darstellern die Dreharbeiten von „Neue Geschichten vom Franz“.

Am Set besucht wird außerdem Josef Hader bei seiner zweiten Regiearbeit „Andrea lässt sich scheiden“ mit Birgit Minichmayr in der Titelrolle, während Elisabeth Scharang und ihrem Team bei der Adaptierung von Doris Knechts Roman „Wald“ – mit u. a. Brigitte Hobmeier, Gerti Drassl und Johannes Krisch – über die Schultern geschaut wird.

Bild von
"Trailer.AT": Josef Hader, Birgit Minichmayr
ORF/Filmakademie
Josef Hader bei seiner zweiten Regiearbeit „Andrea lässt sich scheiden“ mit Birgit Minichmayr am Set
"Trailer.AT": Elisabeth Scharang
ORF/Filmakademie
Elisabeth Scharang verfilmt Doris Knechts Roman „Wald“.
"Trailer.AT": Simon Schwarz, Uschi Strauss
ORF/Filmakademie
„Neue Geschichten vom Franz“ mit Simon Schwarz und Uschi Strauss

Alle drei Filme sind vom ORF im Rahmen des Film/Fernseh-Abkommens kofinanziert.

„Trailer.AT“ ist eine Produktion des ORF, hergestellt von AÖF Produktion.