Scarface

Scarface

Werbung Werbung schließen

Brian de Palmas Mafia-Klassiker

Im Miami der 1980er Jahre steigt der kubanische Gangster Tony Montana, genannt ‚Scarface’ (Al Pacino) zum mächtigen Drogenboss auf, verfällt dabei selbst aber immer mehr dem Kokain.

Im Bild: Al Pacino (Tony Montana), Robert Loggia (Frank Lopez).
ORF/Universal
Im Bild: Al Pacino (Tony Montana), Robert Loggia (Frank Lopez).

Inhalt

Tony Montana, wegen einer Narbe im Gesicht ‚Scarface’ genannt, kommt im Zuge einer Auswanderungswelle von Kuba in die USA. Schnell finden er und ein Freund Zugang zu Kreisen, in denen große Geschäfte mit Kokain gemacht werden.

(In Stereo-Zweikanaltontechnik: deutsch / englisch)

Im Bild: Michelle Pfeiffer (Elvira), Al Pacino (Tony Montana).
ORF/Universal
Im Bild: Michelle Pfeiffer (Elvira), Al Pacino (Tony Montana).

Das mit drei Golden Globes nominierte Gangsterepos von Brian de Palma basiert lose auf Howard Hawks' gleichnamigen Film aus dem Jahre 1932. Das Script stammt aus der Feder von Oliver Stone aus seinen Pre-„Platoon“-Tagen, an denen er noch hauptsächlich sein Geld als Drehbuchautor verdiente. Dem am 25. April 1940 in New York geborenen Alfredo James „Al“ Pacino ist die Rolle des charismatischen und skrupellosen Mafiosi Tony Montana auf den Leib geschneidert, für die damals 25-jährige Michelle Pfeiffer erwies sich die Rolle des Gangsterliebchens Elvira als Sprungbrett für ihre Weltkarriere.

Hauptdarsteller

Al Pacino (Tony Montana)

Michelle Pfeiffer (Elvira)

Steven Bauer (Manny Ray)

Mary Elizabeth Mastrantonio (Gina)

Robert Loggia (Frank Lopez)

Miriam Colon (Mama Montana)

F. Murray Abraham (Omar)

Paul Shenar (Alejandro Sosa)

Regie

Brian de Palma

Drehbuch

Oliver Stone

Kamera

John A. Alonzo

Musik

Giorgio Moroder

Story

Ben Hecht (Orig.drehbuch zu 'Scarface', USA 1932)