Pirates of the Caribbean 4 - Fremde Gezeiten

Pirates of The Caribbean: On Stranger Tides

Werbung

Turbulentes Abenteuerspektakel

In ihrem vierten Abenteuer sind Barbossa und Captain Sparrow (Johnny Depp) auf der Suche nach dem Quell der ewigen Jugend. Doch auch der gefürchtete Blackbeard und seine heißblütige Tochter Angelica (Penélope Cruz) sind hinter dem legendären Wasser her.....

Im Bild: Ian Mercer (Quartermaster), Penélope Cruz (Angelica), Ian McShane (Blackbeard), Deobia Oparei (Gunner), Sam Claflin (Philip Swift).
ORF/Disney/Peter Mountain
Im Bild: Ian Mercer (Quartermaster), Penélope Cruz (Angelica), Ian McShane (Blackbeard), Deobia Oparei (Gunner), Sam Claflin (Philip Swift).

Inhalt

Jack Sparrow sitzt ohne Schiff in London fest. Da überrascht ihn der britische König George II. höchstpersönlich mit einem brisanten Auftrag. Er soll die mysteriöse Quelle der ewigen Jugend vor den konkurrierenden Spaniern finden. Kurzerhand landet Jack auf dem Schiff seiner alten Liebe, der temperamentvollen Piratenbraut Angelica. Ein atemberaubender Wettlauf beginnt, denn auch deren Vater, der gefürchtete Pirat Blackbeard, und Jacks Erzfeind Barbossa sind bereits auf der Jagd nach dem sagenhaften Jungbrunnen.

(In Stereo-Zweikanaltontechnik: deutsch-englisch in DD 5.1)

Im Bild: Johnny Depp (Capt. Jack Sparrow).
ORF/Disney/Peter Mountain Ph: Deborah Co
Im Bild: Johnny Depp (Capt. Jack Sparrow).

Die Suche nach der ewigen Jugend

Laut Captain Teague (Keith Richards), dem Vater von Jack Sparrow, sind vier Dinge vonnöten, um Unsterblichkeit zu erlangen: Die Träne einer Meerjungfrau, zwei besondere Kelche und das Wasser des legendenumrankten Brunnens der ewigen Jugend. Das ist der Ausgangspunkt des vierten Teils der Disney-Franchise, der, erstmals nicht von Gore Verbinski, sondern von „Chicago“-Regisseur Rob Marshall inszeniert wurde.

Im Bild: Astrid Berges-Frisbey (Syrena), Sam Claflin (Philip Swift).
ORF/Disney
Im Bild: Astrid Berges-Frisbey (Syrena), Sam Claflin (Philip Swift).

Altbewährtes Rezept

Unter der Produzenten-Ägide von Jerry Bruckheimer serviert Rob Marshall (erstmals in 3D) seinem Publikum die bewährte Mischung aus atemberaubenden Special Effects, schnellen Schnitten, Slapstickeinlagen, köstlichen One-Liners und einem bombastischem Sound. Johnny Depp spielt seinen Captain Sparrow inzwischen im Schlaf und verzückt seine Fans mit noch groteskeren Einlagen als in den vorangegangenen Teilen.

Im Bild: Johnny Depp (Capt. Jack Sparrow), Geoffrey Rush (Hector Barbossa).
ORF/Disney/Peter Mountain
Im Bild: Johnny Depp (Capt. Jack Sparrow), Geoffrey Rush (Hector Barbossa).

Heiße Verbalschlachten

Diesmal findet er eine formidable Gegenspielerin in Gestalt von Penélope Cruz, die Sparrows alte Flamme Angelica mimt. Die giftgetränkten Wortgefechte der beiden Streithähne erinnern an beste Screwball-Comedy-Zeiten der 1940er Jahre. Turteltäubchen Keira Knightley und Orlando Bloom sind zwar nicht mehr an Bord, dafür gibt es ein Wiedersehen mit Geoffrey Rush als (inzwischen) einbeiniger Barbossa. Ian McShane („Tore der Welt“) hat seinen ersten Auftritt als berüchtigter Pirat Blackbeard, der Jack Sparrow zwingt, ihn zum sagenumwobenen Wasser der Jugend zu bringen. Die Drehbuchautoren der ersten drei Teile, Ted Elliott und Terry Rossio, zeichneten erneut für das Script verantwortlich.

Im Bild: Johnny Depp (Capt. Jack Sparrow), Penélope Cruz (Angelica).
ORF/Disney/Peter Mountain
Im Bild: Johnny Depp (Capt. Jack Sparrow), Penélope Cruz (Angelica).

Dreharbeiten auf Hawaii

Deutschlands Hollywood-Komponist Hans Zimmer steuerte erneut den wuchtigen Soundtrack bei. Das Produktionsdesign und die spektakulären Schauwerte (darunter blutrünstige Meerjungfrauen und leibhaftige Zombies) entstammten einer Armada von digitalen Effektstudios, darunter die Zauberkünstler von „Industrial Lights & Magic“. Cast und Crew durften sich über exotische Locations in Hawaii (O'ahu, Kaua'i) und Puerto Rico (Fajardo) freuen, mussten aber auch mit Drehorten in England (Cambridge, Surrey, Kent) und Long Beach (Kalifornien) vorlieb nehmen. Außerdem wurde in den legendären Pinewood Studios in England und in den Universal Studios in Kalifornien gedreht.

Hauptdarsteller

Johnny Depp (Capt. Jack Sparrow)

Penélope Cruz (Angelica)

Geoffrey Rush (Hector Barbossa)

Ian McShane (Blackbeard)

Kevin McNally (Joshamee Gibbs)

Astrid Bergès-Frisbey (Syrena)

Sam Claflin (Philip Swift)

Stephen Graham (Scrum)

Keith Richards (Captain Teague)

Regie

Rob Marshall

Drehbuch

Ted Elliott

Terry Rossio

Kamera

Dariusz Wolski

Musik

Hans Zimmer

Story

Ted Elliott (Charaktere)

Terry Rossio (Charaktere)

Stuart Beattie (Charaktere)

Jay Wolpert (Charaktere)