Halloween-Weekend

Hotel Transsilvanien

Hotel Transylvania

Werbung Werbung schließen

Animierter Gruselspaß für die ganze Familie

In Graf Draculas Luxus-Hotel für Monster ist die Hölle los. Dessen Tochter hat sich ausgerechnet in einen dahergelaufenen Burschen verliebt - dabei fürchtet der sorgenvolle Daddy nichts mehr als die Menschen! Rick Kavanian, Josefine Preuß und Elyas M'Barek zünden in der deutschen Synchronisation ein Gagfeuerwerk nach dem anderen!

ORF/Sony

Inhalt

Graf Dracula will als alleinerziehender Vater seine Tochter Mavis vor der gefährlichen Welt der Menschen schützen. Er baut ein altes Schloss zu einem 5-Sterne-Hotel um, in dem es Monstern an rein gar nichts fehlen soll. Und so tummeln sich bald Familie Werwolf, Frankenstein, der Unsichtbare und viele andere ungeheure Gestalten an dem paradiesischen Zufluchtsort. Als sich der junge Rucksacktourist Jonathan in das Hotel verirrt, ist das Chaos perfekt, denn Hals über Kopf verliebt sich Mavis in den ungebetenen Gast.

ORF/Sony Pictures

Star-Stimmen in deutsche Synchro

In der deutschen Version des US-Animationshits wird das junge Liebespaar von Josefine Preuß und Elyas M’Barek gesprochen, die schon in dem Kinohit „Türkisch für Anfänger“ bewiesen haben, dass zwischen ihnen ordentlich die Funken fliegen. Und Austro-Mimin Nora Waldstätten mischt sich als Werwolfmama Wanda unter die Hotelgäste.

Emmy-prämierter Regisseur

Der aus Moskau stammende Regisseur Genndy Tartakovsky steuerte zu „HOTEL TRANSSILVANIEN“ nicht nur eine bewegende Vater-Tochter-Geschichte bei, sondern auch einen ungewöhnlichen pfiffigen Look. Tartakovsky, der im Lauf seiner Karriere bei insgesamt 14 Nominierungen drei Emmys kassierte, ist in der Animationsgemeinde längst kein unbeschriebenes Blatt mehr. Nach der Fortsetzung „Hotel Transsylvanien 2“, die im Oktober 2015 in den österreichischen Kinos lief, war er außerdem Produzent der Animationsserie „Samurai Jack“ (2001-2016).

Regie

Genndy Tartakovsky

Drehbuch

Peter Baynham

Robert Smigel

Musik

Mark Mothersbaugh

Stimme

Rick Kavanian (Dracula)

Josefine Preuß (Mavis)

Elyas M'Barek (Jonathan)

Hans-Eckart Eckhardt (Frank / Frankenstein)

Kerstin Sanders-Dornseif (Eunice)

Tobias Lelle (Wayne)