Gemischter Satz - Die Kleinkunst an der frischen Luft

Gemischter Satz - Die Kleinkunst an der frischen Luft

Werbung Werbung schließen

Im Gastgarten des Wiener Schutzhaus Zukunft präsentiert Klaus Eckel ein bunte Schar aus Kabarett und Satire unter dem Motto „Wir wollen nur spielen“. 

Bild von
Klaus Eckel
ORF/Hubert Mican
Klaus Eckel
Wiener Blond
ORF/Hubert Mican
Wiener Blond
Omar Sarsam
ORF/Hubert Mican
Omar Sarsam
Martin Schmid und Stefan Leonhardsberger
ORF/Hubert Mican
Martin Schmid und Stefan Leonhardsberger
Patrizia Wunderl
ORF/Hubert Mican
Patrizia Wunderl
Das Duo Flüsterzweieck: Antonia Stabinger und Ulrike Haidacher
ORF/Hubert Mican
Das Duo Flüsterzweieck: Antonia Stabinger und Ulrike Haidacher
Berni Wagner
Berni Wagner
Malarina
ORF/Hubert Mican
Malarina
Der Blonde Engel
ORF/Hubert Mican
Der Blonde Engel

An einem wunderbaren Sommerabend unter Kastanienbäumen lässt Patrizia Wunderl die 80er wieder auferstehen; Berni Wagner echauffiert sich gekonnt über die Leute, die sinnlos an Fußgängerampeln auf das Blindensignal drücken; die gebürtige Serbin Malarina erklärt messerscharf und pointiert die Strategie Serbiens in Europa; Omar Sarsam schildert das „Krankengesicht“ der Araber; Leonhardsberger & Schmid begeistern mit musikalischen Parodien; das Duo „Flüsterzweieck“ entlarvt wieder mal gekonnt gesellschaftliche Gepflogenheiten; Blonder Engel reimt ebenso originell wie verblüffend alles auf „Schlehdornlikör“; und die Musikband „Wiener Blond“ macht von Anfang bis Ende Stimmung mit ihren witzigen, fetzigen Stücken. Zum Schluss kommen dann alle nochmals auf die Bühne, um Omar Sarsams Klassiker „Oida, Oida“ zu intonieren. 
Ein Statement für die hoffentlich bessere Zukunft des Kabarett, der Kunst und der Gesellschaft im Ganzen, so selbstkritisch, wie es der Wiener Schmäh erlaubt!