3 Days to Kill

3 Days to Kill

Werbung

Kevin Costner als Auftragskiller wider Willen

Atemberaubender, schwarzhumoriger Actionfilm nach einem Drehbuch von Genre-Profi Luc Besson ('Lucy', ‚Valerian’). Kevin Costner will als todkranker Agent mit seiner Teenager-Tochter ins Reine kommen. Für ein Medikament, das ihn retten könnte, muss er jedoch einen Auftragsmord ausführen. Vor der prächtigen Kulisse von Paris startet eine rasante Jagd um Leben und Tod.

Im Bild: Amber Heard (Vivi Delay).
ORF/RTL/Universum Film
Im Bild: Amber Heard (Vivi Delay).

Inhalt

Der alternde Geheimdienst-Agent Ethan Renner hat seine Frau Christine und seine Tochter Zooey immer aus seinem Job herausgehalten. In der Familie hat er sich bislang rar gemacht. Als er erfährt, dass er nicht mehr lange zu leben hat, besucht er die beiden in Paris. Dort bietet ihm CIA-Agentin Vivi Delay ein noch nicht frei gegebenes Medikament an, das sein Leben retten könnte. Ethan muss dafür binnen drei Tagen einen Auftragsmord ausführen. Ausgerechnet als Christine verreist und ihn bittet, auf Zooey aufzupassen.

Im Bild: Kevin Costner (Ethan Renner), Hailee Steinfeld (Zooey Renner).
ORF/RTL/Universum Film
Im Bild: Kevin Costner (Ethan Renner), Hailee Steinfeld (Zooey Renner).

Auftragsmord für Heilmittel

Unter der Regie des ehemaligen Fotografen und Video-Clip-Regisseurs Joseph McGinty Nichol, besser bekannt unter dem Kürzel McG („Terminator - Die Erlösung“, „3 Engel für Charlie“), erlebt Auftragskiller Kevin Costner drei Tage in Paris, die sein Leben auf den Kopf stellen. Als todkranker Agent und Familienvater Ethan Renner versucht er die ihm noch verbleibende Zeit mit seiner entfremdeten Tochter Hailee Steinfeld („True Grit“) zu verbringen.

Da schlägt ihm die eiskalte CIA-Agentin Vivi Delay (Amber Heard) einen Deal vor: Wenn er für sie den weltweit gesuchten Terroristen Wolf kaltstellt, bekommt Ethan ein experimentelles Medikament, das sein Leben verlängern könnte. Ethan lässt sich auf den Deal ein. Der actiongeladener Agententhriller besticht durch hohes Tempo, trockenen Humor und teils skurrile Einlagen, die auf das Konto von Genre-Profi Luc Besson („Leon - Der Profi“) gehen, der gemeinsam mit Adi Hasak („Shades of Blue“) das Drehbuch verfasste.

Im Bild: Kevin Costner (Ethan Renner).
ORF/RTL/Universum Film
Im Bild: Kevin Costner (Ethan Renner).

Kevin Costner

Der 66-jährige Sunnyboy aus Kalifornien hat sich neben der Schauspielerei auch als Regisseur, Produzent und Musiker einen Namen gemacht. Mit seinem Westernepos „Der mit dem Wolf tanzt“ bei dem er die Regie, Haupt- und Produzentenrolle in Personalunion übernahm, gelang ihm der ganz große Wurf, der im Jahr 1991 mit sieben Oscars ausgezeichnet wurde. Zuletzt war Costner in dem Krimidrama „Highwaymen“(2019) zu sehen.

Hauptdarsteller

Kevin Costner (Ethan Renner)

Amber Heard (Vivi Delay)

Hailee Steinfeld (Zooey Renner)

Connie Nielsen (Christine Renner)

Tómas Lemarquis (Albino)

Richard Samel (Wolf)

Regie

McG

Drehbuch

Adi Hasak

Luc Besson

Kamera

Thierry Arbogast

Musik

Guillaume Roussel

Story

Luc Besson