Ab durch die Hecke

Over the Hedge

Werbung Werbung schließen

Animationsspaß aus dem Hause Dreamworks

Eine chaotische Wildtiertruppe erlebt auf Nahrungssuche in der angrenzenden menschlichen Zivilisation eine Überraschung nach der anderen. Geballter Wortwitz und eine raffinierte Story machen das turbulente Abenteuer zum köstlichen Animationsspaß für die gesamte Familie!

ORF/TELEPOOL/Dreamworks

Inhalt

Das Frühlingserwachen kommt für die Tiere einem Schock gleich - ihr geliebter Wald ist durch den Bau einer Hecke, die eine kleine Siedlung abtrennt, um einiges dezimiert worden. Schildkröte Verne, das Eichhörnchen Hammy, die Igeln und das Stinktier Stella sind entsetzt. Wo soll nun die Nahrung herkommen? Der gerissene Waschbär Richie, der dem Grizzly Vincent seinen gesamten Vorrat stehlen wollte und dabei erwischt wurde, muss als Strafe innerhalb einer Woche den ganzen Vorrat beschaffen. Richie überredet die Tierschar, in die Menschensiedlung einzudringen, um sich dort mit leicht zugänglichem Proviant einzudecken. Doch der Trip ins Menschenrevier erweist sich als gefährliches Abenteuer für die hungrigen Vierbeiner.

ORF/TELEPOOL/Dreamworks

Unterhaltsamer Familienspaß

Die Animationsschmiede Dreamworks, die bereits mit „Shrek 2“ einer der erfolgreichsten Zeichentrickfilm aller Zeiten hervorbrachte, lieferte mit der Leinwand-Adaption des Comics „Over the Hedge“ (Originaltitel) ein liebenswertes Zeichentrickabenteuer, das mit herzigen Tierfiguren, frechem Humor und bissigen Anspielungen auf die Konsumgesellschaft Alt und Jung begeisterte.

Bild: Gemeinsam mit Schildkröte Verne, Stinktier Stella, Eichhörnchen Hammy, Opposum Ozzie und dessen Töchterchen Heather geht es auf eine abenteuerliche Mission in die benachbarte Menschensiedlung.
ORF/TELEPOOL/Dreamworks
Bild: Gemeinsam mit Schildkröte Verne, Stinktier Stella, Eichhörnchen Hammy, Opposum Ozzie und dessen Töchterchen Heather geht es auf eine abenteuerliche Mission in die benachbarte Menschensiedlung.

Promi-Stimmen

Während in der Originalfassung Bruce Willis und Nick Nolte den Hauptfiguren ihre Stimmen liehen, gab in der deutschen Version der deutsche Schauspiel-Hüne Götz Otto („U-900“) den Waschbären Richie, Ben Becker den Grizzly Vincent und Sing-und Schauspieltalent Jeanette Biedermann („Anna und die Liebe“) das Opposumtöchterchen Heather.

Regie

Tim Johnson

Karey Kirkpatrick

Drehbuch

Len Blum

Lorne Cameron

David Hoselton

Karey Kirkpatrick

Musik

Rupert Gregson-Williams

Stimme

Götz Otto (Richie)

Ben Becker (Vincent)

Jeanette Biedermann (Heather)

Bernhard Hoëcker (Verne)

Ralf Schmitz (Hammy)