Johannes Pilz mit seiner Fuhre auf dem Hallstätter See
ORF/ThomasHacklFilm & MINAPictures
Johannes Pilz mit seiner Fuhre auf dem Hallstätter See

Kulturhauptstadt Bad Ischl Salzkammergut 2024

Programmschwerpunkt in ORF III

Werbung Werbung schließen

Erstmals in der Geschichte der Europäischen Kulturhauptstadt wird einer ländlichen alpinen Region dieser begehrte Titel zuteil. Das österreichische Großprojekt „Kulturhauptstadt Europas Bad Ischl Salzkammergut 2024“, das 23 Gemeinden in zwei Bundesländern zum Festschauplatz zusammenschließt, holt die Vielfalt aus historisch verwurzelter und zeitgenössischer Kunst und Kultur vor den Vorhang und hebt sie auf eine internationale Ebene. ORF III begleitet das bunte Programm der Kulturhauptstadt das ganze Jahr lang und zeigt zahlreiche Highlights, darunter Konzerte, neue Dokumentationen und Spezialsendungen.

Ischler Biografien

Einst zog der Kaiser mit seinem Hofstaat alljährlich zur Sommerfrische nach Ischl. Zunächst folgte der Hochadel den Gewohnheiten der kaiserlichen Familie, allmählich kam es aber in allen höher gestellten Kreisen in Mode, auf Sommerfrische zu fahren. Es wurde zum gesellschaftlichen Phänomen, dem Kaiser auch im Sommer möglichst nahe sein zu wollen. Die Habsburger gelten somit als einer der Erfinder des Tourismus. Die ORF-III-Neuproduktion beleuchtet das Phänomen der kaiserlichen Sommerfrische und ihre Auswirkungen bis heute in „Erbe Österreich“, Dienstag, 28. Mai, 20.15 Uhr

Erlebnis Bühne

ORF III zeigt erstmalig – in Zusammenarbeit mit den Salzkammergut Festwochen Gmunden – das aktuelle Tourprogramm des „Herbert Pixner Projekts“ aus dem Toscanapark in Gmunden! Pixner wird als Jimi Hendrix der Volksmusik bezeichnet sowie mit Piazzolla und Paganini verglichen. Der gebürtige Südtiroler Musiker hat über die Jahre einen völlig unverwechselbaren Stil kreiert und begeistert sein Publikum mit verwegener Improvisationslust sowie Anleihen aus Tango, Flamenco und Jazz. In „Erlebnis Bühne“, Sommer

Herbert Pixner
ORF/ORF-S/Georg Hummer
Herbert Pixner

Die große Eröffnung der „Erlebnis Bühne"-Freiluftsaison: Der international gefeierte Bariton Erwin Schrott singt vor der spektakulären Kulisse am Traunsee. Unter anderem steht das selten aufgeführte Lied „Abendzauber“ von Jahresregent Anton Bruckner auf dem Programm. Chefdirigent Markus Poschner und das Bruckner Orchester Linz spannen den musikalischen Bogen vom Salzkammergut in die Welt: Puccini, Smetana und südamerikanische Klänge – in „Erlebnis Bühne LIVE“, Sonntag, 7. Juli, 20.15 Uhr

Der österreichische Bariton Rafael Fingerlos und das Volksmusikensemble Tschejefem präsentieren auf höchstem künstlerischen Niveau die musikalischen Werke erfolgreicher Komponisten aus der Region. Diese einzigartige Darbietung, inspiriert von Markus Poschner Klassikstars am Traunsee Franz Welser-Möst und Rafael Fingerlos, bringt die Verbindung zwischen Volksmusik und Kunstmusik durch bekannte und teilweise überraschende Melodien zum Ausdruck. In „Erlebnis Bühne“, Herbst

Vor exakt 200 Jahren wurde Anton Bruckner geboren, mit St. Florian war er bis zu seinem Lebensende eng verbunden. Das Bruckner Orchester Linz feiert mit Chefdirigent Markus Poschner und weltberühmten Gesangssolistinnen und -solisten den Geburtstag in der Basilika. Auf dem Programm stehen Bruckners „Te Deum“ mit Piotr Beczała sowie seine 9. Symphonie. ORF III überträgt live-zeitversetzt. In „Erlebnis Bühne LIVE“, Mittwoch, 4. September, 20.15 Uhr

Dokupremieren in „Erbe Österreich", „Heimat Österreich", „Landleben" und „Land der Berge"-Dokus

Im Rahmen des Programmschwerpunktes zur „Kulturhauptstadt Bad Ischl Salzkammergut“ zeigt ORF III am Mittwoch, dem 17. April die Neuproduktion „Im inneren Salzkammergut", „Erbe Österreich" beschäftigt sich am 14. Mai in einer neuen Dokumentation mit dem mondänen Bad Ischl und „Land der Berge" präsentiert am 26. Juni „Kaiser Franz Josef und sein Salzkammergut" (2016) und „Der Loser – Mein Zauberberg" (2015).

Mittwoch, 17.04., 20:15 Uhr
Im inneren Salzkammergut
Dienstag, 14.05., 20:16 Uhr
Bad Ischl mondän