STÖCKL

Werbung Werbung schließen

Im Sommer wiederholt der ORF besondere Highlight-Sendungen des Nighttalks „Stöckl“, wie diese Begegnung der zwei außergewöhnlichen Schauspieler Klaus Maria Brandauer und Philipp Hochmair, die einst Lehrer und Schüler am Max-Reinhardt-Seminar waren.

In dieser Spezialausgabe im Vorfeld der bevorstehenden Salzburger Festspiele, sprechen die beiden Schauspieler über gemeinsame Erlebnisse und ihre Seelenverwandtschaft.

STÖCKL.
ORF/Hans Leitner
Schauspiel-Kollegen Klaus Maria Brandauer und Philipp Hochmair treffen sich zu einem persönlichen Gespräch mit Moderatorin Barbara Stöckl.

Klaus Maria Brandauer zählt zu den wenigen deutschsprachigen Schauspielern, die auch in Hollywood Karriere gemacht haben. Der gebürtige Steirer, der für seine Rolle in „Jenseits von Afrika“ einen Golden Globe erhielt und für einen Oscar nominiert war, blieb seiner Heimat Altaussee stets verbunden. Dort bot der leidenschaftliche Schauspiellehrer seinen Schülern auch viele Jahre lang zusätzlichen Unterricht.

STÖCKL.
ORF/Hans Leitner
Schauspieler Klaus Maria Brandauer kann auf eine lange, beeindruckende Karriere zurückblicken.

Philipp Hochmair war einer der jungen Schauspieler, die einst unter Klaus Maria Brandauers Regie im Altausseer Bergstollen auftraten. Heute zählt der Wiener zu den begehrtesten Schauspielern des Landes. Neben seinem Engagement am Wiener Burgtheater, seiner Rolle in der Krimireihe „Blind ermittelt“, wird er demnächst in die Fußstapfen seines Lehrers treten: ab 20. Juli steht Hochmair als neuer „Jedermann“ auf der Bühne der Salzburger Festspiele.

STÖCKL.
ORF/Hans Leitner
Philipp Hochmair ist ab 20. Juli in Salzburg als "Jedermann" zu sehen.