16:00

VPS 16:00

Mo, 17.12.2018

Die Barbara Karlich Show

Ich schenke dir meine Liebe, aber meine Kreditkarte bekommst du nicht

Wer wirklich liebt, möchte mit seinem Partner oft alles teilen – auch das Geld? Wenn es um die Finanzen geht, scheiden sich häufig die Geister. Viele wollen ihre finanzielle Unabhängigkeit nicht aufgeben, während andere es als Selbstverständlichkeit sehen, den Partner einzuladen oder finanziell zu unterstützen.

Wiederholung am Di, 18.12.18, 04:40 Uhr

Vergangene Sendungen
Fr, 14.12.2018

Die Barbara Karlich Show

So werde ich ihn am besten los!

Ob beim ersten Rendezvous, nach ein paar Wochen oder vielleicht erst nach einigen Jahren: Manchmal stellt sich heraus, dass der anfangs vermeintliche Traumprinz doch nicht so liebenswürdig ist. Wie wird man den ungebetenen Verehrer am besten los? Wie beendet man eine Beziehung am besten? Haben Frauen dabei andere Strategien als Männer?
Do, 13.12.2018

Die Barbara Karlich Show

Bevor es ernst wird, bekomme ich kalte Füße

Manchmal endet bei Paaren der gemeinsame Weg, bevor er so richtig begonnen hat. Was motiviert Menschen dazu sich zurückzuziehen, bevor es in einer Beziehung ernst wird? Ist es die Angst vor einer fixen Beziehung oder sind es einfach nur Zweifel, ob der Partner auf Dauer auch der Richtige ist?
Mi, 12.12.2018

Die Barbara Karlich Show

Ändere dich, sonst verlasse ich dich

Am Anfang einer Beziehung blicken viele über die weniger angenehmen Eigenschaften des Partners großzügig hinweg. Mit der Zeit werden störende Kleinigkeiten immer präsenter und sorgen häufig für Streit. Was passiert, wenn sich ein Partner unter Druck gesetzt fühlt und dadurch die Beziehung in Frage gestellt wird?
Di, 11.12.2018

Die Barbara Karlich Show

Als Hausmann ist man nur ein halber Mann

Das traditionelle Rollenbild hat sich gewandelt: Heutzutage bleiben auch Männer zuhause und kümmern sich um Familie und Haushalt, während die Frauen Karriere machen und Geld verdienen. Hausmänner werden allerdings oft belächelt und mit dem Vorwurf konfrontiert, dass sie keine richtigen Männer sind.