Hornstein

ORF

Blick ins Bundesland

In der neuen Woche wirft „Guten Morgen Österreich“ täglich einen Blick ins Burgenland. In täglichen Live-Schaltungen und Reportagen wird mit Menschen aus dem und im Burgenland über ihre Projekte, Initiativen und aktuelle Themen gesprochen.

Freitag, 14. Mai:

Martin Ganster informiert, wie sich Burgenlands Betriebe für die Öffnung rüsten.

Talk: Thermen vor Öffnung

ORF-Reporter Martin Ganster meldet sich von der in Therme in Frauenkirchen, wo die Vorbereitungen auf die Öffnung laufen. Klaus Hofmann, Geschäftsführer der Therme und Vizepräsident der Hotelier-Vereinigung erzählt, was noch zu tun ist.

Mittwoch, 12. Mai:

„Wein to go“: Aus dem Burgenland meldet sich Martin Ganster mit einem Bericht über Winzer/innen, die im vorigen Lockdown mit der Abfüllung fertiger „Spritzer“ begonnen haben.

Talk: Spritzer - fix fertig abgefüllt

Immer mehr Winzer füllen den G´spritzten gleich in kleinen Fläschchen ab. Martin Ganster (ORF) meldet sich dazu aus einem Weingut in Purbach am Neusiedler See. Winzer Tom Strommer erläutert, wie er auf diese Idee gekommen ist.

Dienstag, 11. Mai:

Wer jetzt ein Haus baut, muss tiefer in die Tasche greifen. Rohmaterial wie Holz und Stahl aber auch Wärmepumpen und Dämmmaterial wird teurer. Das wirkt sich natürlich auf die Baukosten aus. Von welchen Größenordnungen muss man hier ausgehen? Martin Ganster spricht dazu mit Bernhard Breser, Landesinnungsmeister der Bauwirtschaft im Burgenland, in Hornstein.

Talk über teure Baustoffe

Bernhard Breser, Landesinnungsmeister des Baugewerbes im Burgenland, spricht über die hohen Preise von Baustoffen mitten im Bauboom.

Montag, 10. Mai:

Und Martin Ganster berichtet über ein „Österreich hilft Österreich“-Projekt im Burgenland: Die Caritas-„Lerncafés“ sind ein kostenloses Nachhilfe- und Nachmittagsbetreuungsangebot der Caritas. An den vier Standorten Eisenstadt, Rust, Neusiedl am See und Oberwart werden Schüler/innen von sechs bis 15 Jahren betreut. Denn nicht allen Eltern ist es möglich, ihre Kinder beim Lernen zu unterstützen. Seit der Corona-Krise ist das Lerncafé auch online erreichbar.

Nachhilfe in den Lerncafes der Caritas

In den Lerncafés der Caritas wird Nachhilfe und Nachmittagsbetreuung angeboten. Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 15 Jahren werden hier kostenlos betreut.