Koch

ORF

Rote-Rüben-Risotto und Blunzn-Türmchen

Für „Guten Morgen Österreich“ wurde in Kirchschlag groß gekocht. Familie Maurer vom Maurerwirt wünscht guten Appetit.

Speckkrautsalat

  • 2l Wasser
  • 800 g Weißkraut fein nudelig geschnitten
  • 60 g Bauchspeck würfelig geschnitten
  • 1 El Schweineschmalz
  • zwei Prisen Zucker, zwei Prisen Kümmel, Salz, Tafelessig

Sendungshinweis:

„Guten Morgen Österreich“, 10.2.2020 / WH 5.2.2021

Zubereitung
Wasser aufkochen, Kümmel und Salz hinzugeben und das Kraut circa 5 – 10 Minuten mit geschlossenem Deckel darin dünsten bis es weich ist. Währenddessen Speck in einem Topf bei niedriger Hitze auslassen, Schweineschmalz & Zucker hinzufügen und karamellisieren. Mit einem Schuss Essig ablöschen und das Kraut mit einem Siebschöpfer beigeben. Mit Salz und Essig abschmecken.

Erdäpfelgröstl

  • 1 Zwiebel fein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe zerdrückt
  • 700 g Kartoffeln gekocht
  • 80 g Bauchspeck würfelig geschnitten
  • 25 g Butter
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung
Speckwürfel in die Pfanne geben und bei niedriger Temperatur auslassen, Zwiebel, Knoblauch und Butter hinzufügen, und bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen. Kartoffeln in Scheiben geschnitten hinzufügen und so lange rösten bis die Kartoffeln eine schöne braune Oberfläche haben.

Sauerrahmdip

  • 250 g Sauerrahm
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe zerdrückt
  • 1 Schuss Olivenöl
  • 3 EL Schnittlauch gehackt
  • evtl. etwas Zitronensaft / Zitronenschale, evtl. übrig gebliebene fein gehackte Zwiebel

Zutaten verrühren, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Blunzn

  • 800 g Blunzn
  • Dijon Senf
  • Kren
  • Oregano
  • Mehl, Ei, Brösel zum Panieren, Öl zum frittieren
  • 4 Holzspießchen

Die Blunzn in 16 gleich große Scheiben schneiden, 8 Stück mit etwas Dijon Senf und Kren in Mehl, Ei und Bröseln panieren, in Öl bei ca. 170 Grad Frittieren. Die anderen 8 mit Oregano würzen und in einer Pfanne braten.

Das Erdäpfelgröstl und den Speckkrautsalat auf einem Teller mittig anrichten, danach die Blunzn abwechselnd darauf stapeln und mit einem Spieß befestigen, mit Sauerrahmdip und Kren garnieren.

Rote Rüben Risotto

  • 440 g Arborio Reis (Risotto – Reis)
  • trockener Weißwein zum ablöschen
  • ca. 1,5 l Gemüsefond
  • 1 Zwiebel fein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe zerdrückt
  • 200 g Rote Rüben, blanchiert, feine Würfel
  • 120 g Rote Rüben Püree (Mixer)
  • 80 g Parmesan
  • Butter
  • Schafskäse, Mehl, Ei, Kürbiskernbrösel zum Panieren, Salz, Pfeffer

Die Kürbiskernpanade mit 40 Prozent Semmelbrösel, 40 Prozent gemahlenen Kürbiskernen und 20 Prozent Kürbiskernen im Ganzen (nicht geröstet) herstellen. Den Schafskäse in Mehl Ei und den Kürbiskernbröseln panieren und bei ca. 170 Grad frittieren.

Fein geschnittene Zwiebel mit Knoblauch in Butter glasig anschwitzen, Arborio hinzufügen, schwenken. Mit Weißwein ablöschen, aufkochen lassen und den Gemüsefond nach und nach bei ständigem Umrühren hinzufügen. Auf mittlerer Flamme köcheln lassen, Rote Rüben, Püree und Parmesan hinzufügen würzen bei Bedarf wieder Gemüsefond beifügen.

Der Reis ist perfekt nach ca. 20-25 Minuten wenn er noch leicht kernig ist und die Sauce eine cremige Konsistenz hat. Mit Schafskäse und Parmesan in einem Pasta Teller anrichten.