„Niegelen“

In Kartitsch gibt es das alte „Niegelen Stechen“. Kinder sind in den armen Jahren von Hof zu Hof gezogen um die „Niegelen“, also riesige mit Luft gefüllte Krapfen zu erbetteln.

Zutaten:

Für das Dampfl:
- 1/4 Liter Milch
- 4 Germ
- 1 EL Zucker
- 3 EL Mehl

Für den Teig:
- 1 kg Mehl
- 2 TL Salz
- Anis
- 1 EL warmer Essig
- 2 EL Schnaps oder Rum
- 3 EL Öl
- 1/2 Liter Milch

Zubereitung:

Aus den Zutaten ein Dampfl bereiten. Das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Grube machen, das aufgegangene Dampfl hineingeben und zugedeckt etwa zwei Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Rezepte Osttirol

ORF

Die „Nigilan“ werden nach dem „Pitschen“ noch einmal ausgerollt.

„Pitschen“ wird in Osttirol eine bestimmte Form des Knetens genannt. Dabei faltet man immer die äußeren Teigränder Richtung Mitte und beginnt wieder von vorne.

Anschließend die übrigen Zutaten untermischen, einen mittelfesten Teig bereiten und etwa 45 Minuten gehen lassen. Vom Teig Stücke abschneiden, diese „pitschen“, gehen lassen, auswalken und wiederum gehen lassen. In heißem Fett mit der Unterseite nach oben an beiden Seiten backen.

Niegelen

ORF

Sendungshinweis: „Guten Morgen Österreich“, 22.11.2019, 6.30 - 9.30 Uhr, ORF 2