Zwetschken-Maroni-Torte

ORF

Zwetschken-Maroni-Torte

Eine Zwetschken-Maroni-Torte hat die Backstube H. Schwarz aus Micheldorf am Mittwoch für „Guten Morgen Österreich“ zubereitet. Wir wünschen viel Vergnügen beim Nachbacken!

Zwetschken-Maroni-Torte

ORF

Man benötigt:

  • 2x 18cm Durchmesser Springform
  • 2x 22cm Durchmesser Springform
  • Tiefkühlzeit: ca. 4 Stunden
  • Kühlzeit: ca. 3 Stunden
  • Backzeit: ca. 24 Minuten

Für die Zwetschkeneinlage:

  • 250g Zwetschken
  • 1 Vanilleschote
  • 2,5 Blatt Gelatine
  • 20g Feinkristallzucker

Für den Maroniboden:

  • 100g vorgegarte Maroni (Esskastanien; vakuumverpackt)
  • 3 Eiklar
  • 90g Feinkristallzucker

Für den Biskuitboden:

  • 2 Eier
  • 40g Feinkristallzucker
  • 1 Vanilleschote, 1 Prise Salz
  • 1/2 Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 40g Weizenmehl glatt

Für die Maronimousse:

  • 3 Eidotter
  • 30g Feinkristallzucker
  • 3 Blatt Gelatine
  • 100g vorgegarte Maroni
  • 2 EL Milch
  • 1 EL Staubzucker
  • 10ml Rum
  • 225g Sahne

Außerdem:

  • Etwas Fett für die Form
  • 250g Sahne zum Überziehen
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Zwetschkenschnitze und vorgegarte Maroni zum Garnieren
Zwetschken-Maroni-Torte

ORF

Zubereitung:

Für die Zwetschkeneinlage einen Tortenring (18cm Durchmesser) mit Backpapier umranden. Die Zwetschken waschen, halbieren und entkernen. 100g der Zwetschken in kleine Würfel schneiden, den Rest in einem hohen Rührbecher mit dem Stabmixer pürieren.

Sendungshinweis: „Guten Morgen Österreich“, 30.10.2019, 6.30 - 9.30 Uhr, ORF 2

Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Das Zwetschkenpüree mit Zucker und Vanillemark in einem kleinen Topf aufkochen. Zuerst die ausgedrückte Gelatine, dann die gewürfelten Zwetschken unterrühren. Die Masse gleichmäßig in den Tortenreifen füllen und 4 Stunden einfrieren.

Für den Maroniboden den Ofen auf 180°C vorheizen. Die größere Springform (22cm Durchmesser) fetten. Die Maroni im Blitzhacker oder mit einem großen Messer grob hacken. Das Eiklar mit dem Zucker in einer Rührschüssel steif schlagen. Danach die gehackten Maroni unterheben. Die Masse gleichmäßig in der Form verteilen und im Ofen etwa 14 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Für den Biskuitboden den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Boden der kleineren Springform (18cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Die Eier trennen. Die Eidotter mit 20g Zucker, 1 Prise Salz, Vanillemark und der Zitronenschale schaumig schlagen. Das Eiklar mit dem übrigen Zucker steif schlagen und unter die Dottermasse ziehen. Zum Schluss das gesiebte Mehl unterheben und die Masse in der Form verstreichen. Im Ofen 8-10 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Für die Maronimousse die Eidotter mit Zucker hell aufschlagen. Die 3 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen, anschließend in einem Topf bei schwacher Hitze auflösen und zur Dottermasse geben. Die Maroni mit Milch, Staubzucker, und Rum pürieren und vorsichtig unter die Dottermasse heben. Zuletzt die Sahne steif schlagen und unterziehen, die Mousse abkühlen lassen.

Einen zweiten Tortenring (22cm Durchmesser) auf eine Kuchenplatte stellen und den Maroniboden hineinlegen. Danach ca. die Hälfte der Maronimousse draufgeben und gleichmäßig verstreichen. Zuerst Biskuitboden, dann die gefrorene Zwetschkeneinlage draufsetzen und mit der restlichen Mousse bedecken. Die Torte etwa 3 Stunden kühl stellen.

Zum Überziehen der Torte die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und die Torte damit einstreichen. Mit einem Spritzbeutel und einer Loch- oder Sterntülle 12-14 Tupfen oben draufspritzen. Zuletzt die Torte mit den frischen Zwetschkenschnitzen und Maronihälften garnieren.

Gutes Gelingen wünscht die Backstube H. Schwarz aus Micheldorf in Oberösterreich!