Gebratene Forelle

ORF Vorarlberg

Forelle in Alufolie

Im Gasthaus Bad Laterns gibt es Forelle in Alufolie gebacken mit Knoblauchsoße und Knoblauchpommes. Die Besonderheit: Wirt Ewald Plangger hat einen eigenen Fischteich.

Zutaten:

Knoblauchsoße:
- Olivenöl
- Knoblauch
- Salz
- Petersilie
- Zitrone

Fischgewürz:
- Salz
- Petersilie
- Liebstöckel
- Rosmarin
- Dill
- Knoblauch
- Kurkuma

Fisch:

  • Frische Forelle ca. 300-400 g
  • Olivenöl

Knoblauchpommes:

  • Öl zum Frittieren
  • Beilagenkartoffeln
  • Salz
  • Knoblauch
  • Petersilie
  • Olivenöl

Zubereitung:

Während die Forelle im Rohr gebacken wird, bereitet man die Knoblauchpommes vor. Beilagenkartoffeln gewaschen und ungeschält in ca. 1x1 cm Streifen schneiden und im Frittierfett bei ca. 160 Grad frittieren bis sie die gewünschte Farbe erhalten. Kurz abtrofen lassen und in eine Schüssel geben. Dann mit frisch gepresstem Knoblauch, Salz, Petersilie und Olivenöl vermischen und mit der Knoblauchsoße und der Forelle servieren.

Zuerst die Knoblauchsoße vorbereiten. Den Knoblauch schälen, fein hacken oder durch die Knoblauchpresse drücken. Den Knoblauch ins Olivenöl geben, mit Salz, Petersilie und Zitronensaft verfeinern. Anschließend die Gewürzmischung für die Forelle wie folgt vorbereiten: Salz, Petersilie, Liebstöckl, Rosmarin, Dill, Knoblauch und Kurkuma in eine Küchenmaschine geben und fein mixen.

Sendungshinweis: „Guten Morgen Österreich“, 23.10.2019, 6.30 - 9.30 Uhr, ORF 2

Danach die Forelle innen und außen mit der Gewürzmischung kräftig würzen. Das Olivenöl auf die Alufolie geben und den gewürzten Fisch einpacken. Jetzt den Fisch im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad Unter- und Oberhitze geben.

Die Alufolie nach 15 Minuten im Rohr nach oben hin öffnen und weitere für 10 Minuten ins Backrohr schieben.