Karottenrisotto

Petra Assmann

Karotten-Risotto mit „Walserstolz“

In der 916 gegründeten Propstei St. Gerold werden jährlich rund 10.000 Seminargäste begrüßt. Küchenchefin Nadja Djukic bereitet erntefrische Gerichte mit Zutaten aus dem Küchengarten zu, wie etwa ein Karotten-Risotto.

Für vier Personen

  • 200 g Risottoreis
  • 1 ganze Zwiebel
  • 1 l Klare Rindssuppe
  • 2 EL Olivenöl
  • 60 g geriebener Walserstolz (Bergkäse!)
  • 3 Stk. Karotten
  • 1 Pr. Salz, Pfeffer

Nadja Djukic verrät ein Rezept für ein Karotten-Risotto mit „Walserstolz“.

Karotten und Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Öl im Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten, danach Karotten und Reis dazugeben und kurz braten. Mit so viel Suppe aufgießen, bis der Reis bedeckt ist, danach die Hitze reduzieren. Immer wieder umrühren und, wenn notwendig, mit Suppe nachgießen. Die Kochzeit beträgt rund 20 bis 25 Minuten.

Zwei Frauen und ein Mann halten einen Teller mit Karotten-Risotto und lachen in die Kamera.

ORF

Küchenchefin Nadja Djukic (links) mit Pater Kolumban Reichlin (Propstei St. Gerold) und ORF-Redakteurin Karin Stecher.

Sendungshinweis:
„Guten Morgen Österreich“, 22.8.2019

Der Reis sollte noch „knackig“ sein und das Risotto sollte cremig werden. Sobald die entsprechende Konsistenz erreicht ist, den Topf von der Hitze nehmen und den Käse unterrühren. Zwei Minuten zugedeckt stehen lassen.