Rezept OÖ 5.8. Frankenburger Bratknödel

ORF

Frankenburger Bratknödel

Hascheeknödel, Grammelknödel, Innvierter Kübelspeckknöderl, Fischknödel, ja Oberösterreich ist ein, vielleicht sogar DAS Knödelland. Die meisten Knödel sind bekannt, aber es gibt auch ganz spezielle, fast versteckte Knödelschätze. Die Frankenburger Bratknödel, die übrigens nichts mit dem Anbraten zu tun haben, sind so außergewöhnliche gefüllte Teigschmankerl.

Rezept OÖ 5.8. Frankenburger Bratknödel

ORF

Manchmal bekommt Wirtin Beate Zechmeister Verstärkung

Zutaten für 10-15 Portionen:

Fülle:

  • 1 kg Faschiertes (2/3 Schweinefleisch, 1/3 Rindfleisch, etwas Kernfett)
  • 1 große Zwiebel
  • 5 Knoblauchzehen
  • 3 EL Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersilie gehackt

Für die Fülle Zwiebel und Knoblauch klein würfelig schneiden. Das Faschierte mit dem Kernfett, der Zwiebel und dem Knoblauch gut durchmischen. Mit dem Paprikapulver, Petersilie, Salz und Pfeffer würzen. Nochmals gut durchmischen. Aus der Masse kleine Kugeln formen.

Rezept OÖ 5.8. Frankenburger Bratknödel

ORF

Teig:

  • 1 kg Mehl
  • 500 ml Wasser
  • 1 Ei
  • Salz
  • 1 EL Öl

Mehl, Wasser, Ei, Salz und Öl zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Rolle formen und nussgroße Stücke abscheiden, flach drücken, Fülle damit umhüllen und zu einem Knödel drehen.

Salzwasser aufkochen, Knödel einlegen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Herausgeben, abtropfen lassen und mit Sauerkraut, Rahmkren und frischem Schnittlauch servieren. Mahlzeit!

Rahmkren:

  • 250 g Sauerrahm
  • Kren
  • 1 Schuss Essig
  • 1 Prise Salz

Den Kren reiben und mit dem Sauerrahm, Essig und Salz vermengen.

Sendungshinweis:
„Guten Morgen Österreich“, 5.8.19