Käsefondue

ORF

Walliser Käsefondue mit Tomaten

Käsefondue im Sommer? Was etwas skurril klingt, ist in Teilen der Schweiz normal. In der Gersthoferstraße in Währing hat das Spezialitätenlokal „Der Schweizer“ nun seine zweite Dependance eröffnet - inklusive Kochtipps für das Walliser Käsefondue mit Tomaten.

Zutaten

  • 400 g Alpkäse oder rezenter Bergkäse
  • 200 g Appenzeller oder rezenter Raclettekäse
  • 200 g Vacherin aus Fribourg
  • 3 mittelgroße Tomaten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 20 g Butter
  • 4 dl Fendant oder ähnlicher Weißwein
  • Pfeffer aus der Mühle, Muskatnuss
  • 3 Teelöffel Kartoffelstärke oder ähnliche Speisestärke
  • 1 Schnapsglas Kirsch
Käsefondue

ORF

Die Tomaten werden zuerst überbrüht und geschmort

Zubereitung

Die Tomaten kurz in heißes Wasser, dann in kaltes Wasser legen. Die Haut abziehen und die Tomaten klein würfeln. Die Knoblauchzehen schälen. Mit einer Zehenhälfte das Fonduegeschirr einreiben, den übrigen Knoblauch sehr klein würfeln. Die Butter im Fonduegeschirr auf kleiner Flamme auf dem Herd schmelzen lassen, dann den Knoblauch und die Tomaten dazugeben. Alles weiter bei kleiner Flamme schmoren lassen, bis die Tomatenwürfel weich sind.

Sendungshinweis: „Guten Morgen Österreich“, 21.06.2019, 6.30 - 9.30 Uhr, ORF 2

Den Weißwein zuschütten und aufkochen, zwei Minuten kochen lassen. Den Käse inzwischen auf einer nicht zu feinen Raffel (am besten Kartoffelreibe) reiben und langsam in den kochenden Wein geben, gut aber langsam einrühren und vollständig schmelzen lassen. Die Speisestärke im Kirschschnaps auflösen und damit das Fondue binden.

Käsefondue

ORF

In der Schweiz gibt es auch im Sommer Käsefondue

Zuletzt nach Geschmack mit Pfeffer und Muskatnuss würzen. Dabei immer wieder rühren, damit der Käse nicht ansetzt. Die Schweizer essen dieses Fondue am liebsten mit Halbweißbrotwürfeln. Es wird aber oft auch mit Pellkartoffeln gegessen.