Bandnudeln mit Kräutersauce

ORF

Bandnudeln auf Neunkräutersauce

Für „Guten Morgen Österreich“ am Gründonnerstag hat Margareta Weiglmeier-Frauenschuh, Köchin in der Frauenschuh-Taferne in Köstendorf, ein Rezept parat: Bandnudeln auf Neunkräutersauce mit pochiertem Ei und Spinat-Paprikasalat.

Die Neunkräutersuppe am Gründonnerstag

Die Neunkräutersuppe ist ein altes Gericht, das die Leute im Salzburger Land am Gründonnerstag kochen. Damit wird der Winter vertrieben und der Frühling begrüßt. Später wurde daraus die Gründonnerstagssuppe. Die symbolische Heilkraft dieser Suppe liegt in Ihrer Farbe. Grün ist die Farbe der Hoffnung, die Zahl Neun, drei mal drei deutet auf eine heilige Zahl. Sie setzt sich zusammen aus den verschiedensten Kräutern, welche zu dieser Zeit wachsen. zB Giersch, Löwenzahn, Brennnessel, Spitzwegerich, Gänseblümchen, usw. Dieser 9-Kräutersuppe wird deine vitalisierende Wirkung nachgesagt. Wir kreieren daraus: Bandnudeln auf Neunkräutersauce mit pochiertem Ei und Spinat-Paprikasalat

Neunkräutersauce

  • 3-4 Handvoll Kräuter klein schneiden (z.B. Scharfgarbe, Brennnessel, Bärlauch, Löwenzahn, Spitzwegerich, Petersilie, Giersch, Thymian, Gänseblümchenblätter)
  • 50 g Butter
  • Salz
  • 1 Schalotten
  • 1-2 TL Mehl
  • 0,5 l Gemüsefond
  • 250 g Schlagobers
  • Pfeffer, Muskat
  • Ein paar frische Blüten z.B. von Gänseblümchen und Sauerrahm zum Garnieren.

Zwiebel und Knoblauch in geschmolzener Butter glasig dünsten. Mit Mehl stauben und mit Gemüsefond oder Gemüsesuppe ablöschen und mit und der Schlagobers aufgießen. Kurz aufkochen lassen. Die Kräuter dazugeben und pürieren. Etwas ziehen lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Pochiertes Ei

  • Wasser
  • Essig
  • 1 Ei

So gelingt das pochierte Ei: Den Topf mit Wasser halbvoll befüllen und erhitzen. Einen Schuss Essig dazugeben. Das Wasser sollte kurz vor dem Sieden sein. Das Ei am besten in ein Gefäß aufschlagen. Das Wasser mit einem Löffel umrühren damit ein Strudel entsteht und in diesen Strudel das Ei hineingleiten lassen. Anschließend drei Minuten pochieren und mit einem Lochschöpfer herausnehmen.

Spinatsalat

  • 150 Gramm Babyspinat
  • ½ frischer roter Paprika
  • 3 EL Aceto Balsamico
  • 1 EL Honig
  • 1 EL körniger Senf
  • 4-5 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • evtl. Wasser falls es zu dickflüssig ist

Alle Zutaten in ein Einmachglas geben und schütteln, anschließend den Babyspinat und die Paprikawürfel damit marinieren.