Rezept OÖ, 6.5.Rote Blunzn-Ravioli

ORF

Rote Blunzn-Ravioli

Wer hätte gedacht dass ausgerechnet in Helfenberg ein Blutwurst-Weltmeister, ein Blunzn-Champion, lebt! Der Wirt Peter Haudum hat 2013 beim 50. Wettbewerb um die beste Blutwurst in Frankreich je eine Gold- und eine Bronze-Medaille eingeheimst. Sohn Lukas, ebenfalls Blunzn-Fan, interpretiert sie bereits leicht und modern.

Rezept OÖ, 6.5.Rote Blunzn-Ravioli, Lukas Haudum

ORF

Lukas Haudum

Blunzn-Ravioli

Zutaten für 4 Personen:

  • 200 g Nudelmehl oder auch griffiges Mehl
  • 2 Eier
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Stk. Blunzn

Zubereitung:

Das Mehl, die Eier und das Öl so lange verkneten bis ein glatter, fester Teig entsteht. Am besten den Teig einige Stunden ruhen lassen und dünn ausrollen. Für die Fülle die Blunzn nur schälen und zu einer Masse verkneten.

Sendungshinweis:
„Guten Morgen Österreich“, 6.5.19

Die Hälfte der Teigplatten mit verschlagenem Ei bestreichen. Nun die Blunzn-Masse in regelmäßigen Abständen auftragen, mit einer unbestrichenen Teigplatte abdecken und in den Zwischenräumen gut festdrücken. Mit einem geeigneten Ausstecher in einzelne Ravioli schneiden und nochmals gut festdrücken. 16 Ravioli in Salzwasser für ca. 7 Minuten kochen

Rezept OÖ, 6.5.Rote Blunzn-Ravioli

ORF

Rote-Rüben-Ragout

Zutaten:

  • 2 Stk rote Rüben
  • ½ l roter Rübensaft
  • 100 g Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • Maisstärke

Zubereitung:

Die roten Rüben für ca. 2 Stunden kochen, schälen und Bällchen ausstechen oder in Würfel schneiden. Den Saft mit Zucker aufkochen und mit Maisstärke zu einer sämigen Sauce eindicken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Bällchen zugeben.

Rezept OÖ, 6.5.Rote Blunzn-Ravioli

ORF

Forelle

Zutaten:

  • 4 Stk. Forellenfilet
  • Salz, Pfeffer
  • Butter

Zubereitung:

Am besten mit einer Grätenzange alle Gräten entfernen, anschließend die Filets dritteln. Während die Ravioli kochen, die Forellenstücke bei mittlerer Hitze langsam in Olivenöl auf der Hautseite knusprig anbraten, mit etwas Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Butter durchziehen lassen.

Anrichten:

In einen tiefen Teller 3 Ravioli setzen, dazwischen das Rote-Rüben-Ragout geben und 3 Forellen darauf. Etwas übrige Rote-Rüben-Sauce rundherum geben und mit Kren, Radieschen und Lauch dekorieren.