Balasn

ORF

Balasn - Teigtaschen mit Apfelfülle

Balasn - das sind Teigtaschen mit einer Apfelfülle. Balasn werden vor allem zu Weihnachten gebacken, sie schmecken aber das ganze Jahr über. Woher die Spezialität ursprünglich stammt, darüber könnte man lange diskutieren. Hermine Zsoldos aus Apetlon zeigt, wie sie gemacht werden.

Zutaten:

  • 6 Dotter
  • 250 g Butter
  • 174 bis 3/8 l Milch
  • 1/8 l Rum (oder mehr, je nach Milchmenge)
  • 1 Packerl Vanillezucker
  • 1 kg Mehl
  • 1 kg Äpfel
  • Zimt und Zucker zum Bestreuen der Äpfel
  • Pflanzenfett oder Schmalz zum Herausbacken
Hermine Szoldos  macht Balasn

ORF

Hermine Zsoldos macht Balasn

Zubereitung:

Zuerst die Äpfel schälen, reiben und mit wenig Zimt und Zucker vermischen (je nach Süße der Äpfel und Geschmack). Butter, Dotter, die gewärmte Milch und Rum schaumig rühren. Soviel Mehl einarbeiten, wie der Teig braucht. Gut durchkneten, den Teig mehrmals portionieren, zu Rollen formen, diese wieder portionieren und gut durchwalken.

Balasn

ORF

Balasn müssen in Fett schwimmend gebacken werden

Sendungshinweis

„Guten Morgen Östereich“, 27.3.2019

Die kleinen Portionen zu dünnen Scheiben auswalken, mit der Apfelfülle belegen und einschlagen. Dann die Apfeltaschen noch „randeln“ - also den Rand fest zusammendrehen, damit die Fülle nicht herausquellen kann. Nun die Balasn in Fett schwimmend herausbacken. Sind sie auf beiden Seiten goldbraun gebacken, auf Küchenkrepp kurz abtropfen lassen und noch warm mit Staubzucker bestreuen.