Krautwickler

ORF

Krautwickler

1898 als Hotel errichtet, 1988 geschlossen und 1997 aus dem Dornröschenschlaf wieder erweckt: die Rede ist vom Pöstlingbergschlössl am Linzer Hausberg. Das Restaurant ist ein beliebtes Ziel von Familien, Dinner-bei-Kerzenlicht-Gästen, Geschäftskunden, aber auch bodenständigen Genießern.

Krautwickler

ORF

Walter Brandstetter

Zutaten für 8-10 Personen:

  • 1 Krautkopf
  • Kümmel
  • 1 Zwiebel
  • Butter zum Anschwitzen
  • 150 g Bauchspeck
  • 150 g Salami
  • Kraut (in Streifen schneiden)
  • 400 ml Obers
  • 100 ml Essiggurkerl-Wasser
  • 300 ml Krautwasser
  • 2-3 EL Paprika edelsüß
  • Salz
  • Pfeffer
  • Majoran
  • Zitronenschale
  • Chili
  • Lorbeerblatt

Fülle:

  • 1 kg Faschiertes gemischt
  • 100 g Butter
  • 2 Zwiebeln
  • 25 g Petersilie
  • 30 g Knoblauch
  • 1 Chilischote
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Majoran
  • Zitronenschale
  • 2 trockene Semmeln -> Milch zum Einlegen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Ketchup
  • Senf
  • Maizena (zum Binden)

Zubereitung Kraut:

Vom Krautkopf den Strunk herausschneiden (rund ausschneiden – Krautkopf ganz lassen). In heißem Wasser mit Kümmel kochen. Wenn die äußeren Blätter weich werden die Blätter herausnehmen und in kaltes Wasser legen. Zu kleine Blätter und etwas Krautwasser für die Sauce beiseitestellen.

Krautwickler

ORF

Zubereitung Fülle:

2 trockene Semmeln (Weißbrot) in Milch einlegen.
Zwiebeln, Petersilie, Knoblauch, Chili, Thymian und Rosmarin grob schneiden und in Butter anschwitzen. Majoran dazugeben. Danach alles durch den Fleischwolf lassen. Die Semmeln etwas ausdrücken und auch faschieren. Das Ganze mit dem Faschierten mischen. Mit Salz, Pfeffer, Ketchup, Senf und Zitronenschale würzen.

Wenn kein Fleischwolf im Haushalt ist: Alles klein schneiden, anrösten und zum Faschierten geben.

Von den Krautblättern eventuell harten Strunk rausschneiden. Fülle darauf geben und einrollen.

Im Ofen garen:
Dampf-Heißluft bei 145°C – 35 Minuten
oder zugedeckt 150°C - ca. 30 Minuten

Sauce:

Zwiebel fein schneiden. Bauchspeck und Salami in Streifen schneiden, alles in Butter anrösten und Majoran dazugeben. Chili hacken und dazugeben. Mit Paprika stauben und mit Essiggurkerlwasser ablöschen. Obers und Krautwasser dazugeben. Kraut in Streifen schneiden und beifügen. Mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale und Lorbeerblatt würzen. Aufkochen und mit Maizena leicht binden.

Sendungshinweis:
„Guten Morgen Österreich“, 21.3.19

Vegetarische Krautwickler

Zutaten für 8-10 Personen:

  • 200 g Buchweizen
  • 2 Eier
  • 1 Karotte
  • 1 gelbe Rübe
  • 2 Zwiebeln
  • 150 g Emmentaler gerieben
  • Kräuter (gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Brösel
  • 1 Becher Joghurt
  • frische Kräuter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitronensaft
Krautwickler

ORF

Zubereitung:

Vom Krautkopf den Strunk herausschneiden (rund ausschneiden – Krautkopf ganz lassen). In heißem Wasser mit Kümmel kochen. Wenn die äußeren Blätter weich werden die Blätter herausnehmen und in kaltes Wasser legen.

Buchweizen in einem Sieb heiß abspülen. In einem Topf trocken anrösten. Mit 400 ml Wasser auffüllen und kochen.

Karotte, gelbe Rübe und Zwiebel schälen und reiben. Mit dem Buchweizen vermischen. Geriebenen Emmentaler, Eier, Kräuter, Salz und Pfeffer dazugeben. Gut vermengen und mit etwas Brösel abbinden.

Von den Krautblättern eventuell harten Strunk rausschneiden. Fülle darauf geben und einrollen.

Im Ofen garen
Dampf-Heißluft: 145°C – 25 Minuten
oder zugedeckt 150°C - ca. 30 Minuten

Joghurt mit frischen Kräutern, Salz, Pfeffer und Zitronensaft abrühren und zu den Krautwicklern servieren.