Kärnten EG Laxn rote Rohnen Weißenstein Freitag 8 März

ORF/Lisa Natmessnig

Weißenstein brät Kärnten Lax’n

Wirt Erwin Staber vom Gasthaus Staber in Weißenstein kocht gebratenes Filet vom Kärntner Lax’n Filet mit Buchzweizenrisotto, glasierten roten Rohen und Bärlauchschaum.

Buchweizenrisotto

Zutaten:

  • 250 g Karotten und Weiße Rübe, in Würfel geschnitten
  • 120 g Zwiebel, in Würfel geschnitten
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 300 g Buchweizen, ganz
  • Dreiviertelliter Gemüsebrühe

Zubereitung:

Die Karotten und Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Eine Pfanne erhitzen, die Zwiebelwürfel mit Öl anschwitzen, das Gemüse beigeben und bei milder Hitze glasig braten, etwas Kräutersalz dazugeben. Den Buchweizen beigeben und mit Gemüsebrühe aufgießen und ca.15 – 20 Minuten köcheln lassen. Am Ende der Kochzeit mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken, danach anrichten.

Kärnten EG Laxn rote Rohnen Weißenstein Freitag 8 März

ORF/Lisa Natmessnig

Kärntner Lax’n (Seeforelle)

  • 8 Kärntner Lax`n Filet (ca. 140 gr.)
  • 80 g Olivenöl
  • Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Polentamehl
Kärnten EG Laxn rote Rohnen Weißenstein Freitag 8 März

ORF/Lisa Natmessnig

Kärnten EG Laxn rote Rohnen Weißenstein Freitag 8 März

ORF/Lisa Natmessnig

Zubereitung:

Die Fischfilets salzen und pfeffern, mit Zitronensaft beträufeln und auf der Hautseite mit Polenta Mehl melieren. Im heißen Olivenöl auf der Hautseite knusprig braten. Die Fischfilets auf ein Blech geben und im Rohr bei ca. 165C° 4-5 Minuten ziehen lassen.

Rote Rohen Gemüse

Zutaten:

  • 1 kg Rote Rohnen
  • 1 TL Kümmel
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 TL Honig
  • 3 EL Apfelbalsamessig
  • 1 EL Butter

Sendungshinweis:

„Guten Morgen Österreich“, 8.3.2019

Zubereitung:

Die roten Rohnen waschen und in leicht gesalzenem Wasser mit Kümmel bissfest kochen. Auskühlen lassen, schälen und in gewünschte Form schneiden. Die roten Rohnen in Butter glasig anschwitzen und mit etwas Gemüsebrühe ablöschen. Mit Apfelbalsamessig, Salz, Pfeffer aus der Mühle und Honig abschmecken.