Gerstlsuppe

ORF

Gerstlsuppe nach Christl’s Rezept

Auf der tief verschneiten Scharnitzer Alm im Karwendelgebirge kocht Christine Ackermann Gerstlsuppe - mit rein regionalen Zutaten. Eine warme, kräftige Suppe ist genau das richtige für den harten Winter.

Reichhaltiges Wintergemüse, Speck und Selchfleisch von den Scharnitzer Bauern, das sind die wichtigsten Zutaten für Christl’s Gerstlsuppe. Sie kocht in ihrer Hütte traditionell auf einem Holzofen. Auch Weißwein und Lebkuchengewürz dürfen in ihrem Rezept nicht fehlen.

Zutaten:

  • 150 g Rollgerste
  • 1-2 Zwiebeln
  • 3 Karotten
  • 1/4 Sellerieknolle
  • 1-2 Stangen Lauch
  • 100 g Bauchspeck
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1/8 Weißwein
  • 1,5 Liter Suppe (selbstgekochte Rinderbrühe)
  • 125 g Selchschopf oder Suppenfleisch
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Lebkuchengewürz
  • Petersilie zum Garnieren
Frau macht Gerstlsuppe

ORF

Christine kocht in ihrer Hütte auf einem Holzherd

Zubereitung:

Den Zwiebel schneiden und gemeinsam mit dem gewürfelten Speck anbraten, die trockene Gerste dazugeben und einige Minuten mitrösten. Dann mit Weißwein ablöschen. Anschließend die Lorbeerblätter und selbstgekochte Brühe hinzufügen (auch mit Brühwürfel möglich). Das Ganze rund eine Stunde köcheln lassen, bis die Graupen bissfest sind.

Sendungshinweis: „Guten Morgen Österreich“, 20.02.2019, 6.30 - 9.30 Uhr, ORF 2

In der Zwischenzeit das Gemüse würfeln. Christine brät für ein besseres Aroma den Sellerie und die Karotten in einer Pfanne extra an. Dann das Geselchte bzw. das Suppenfleisch und die Lauchringe zugeben, mit Salz, Pfeffer und Lebkuchengewürz verfeinern und weitere 10 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Die fertige Suppe mit Petersilie garnieren und servieren. Christine Ackermann wünscht guten Appetit!