Daumnidei Tirol

ORF

„Daumnidei“ aus St. Johann in Tirol

Die sogenannten Daumnidei zählen zu den regionalen Spezialitäten im Tiroler Unterland. Am ehesten übersetzen lässt sich das Gericht vermutlich mit „Daumennudeln“. Das auch als „Kartoffelpaunzen“ bekannte Gericht ist auch bei Kindern sehr beliebt.

„Es ist eigentlich ein Fast Food“, schmunzelte Bäuerin Barbara Aschaber bei der Zubereitung der Daumnidei. In rund 20 Minuten sind die Daumnidei fertig auf dem Teller. Die Hausmannskost sei besonders praktisch zuzubereiten, weil die meisten Zutaten dafür immer im Haus sind, so Aschaber.

Daumnidei Tirol

ORF

Bäuerin Barbara Aschaber teilte in St. Johann das Rezept für die Hausmannskost mit uns

Zutaten

Für vier Personen:

  • ca. 500 g Kartoffeln
  • ca. 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • Butterschmalz und Öl zum Herausbacken
  • Sauerkraut als Beilage
Daumnidei Tirol

ORF

Die Daumnidei gibt es auch in einer süßen Version mit Brösel und Kompott

Zubereitung

Die Kartoffeln am besten am Vortag kochen und schälen. Anschließend mit einer Kartoffelpresse fein reiben. Geriebene Kartoffeln mit Mehl und Ei verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Teig kneten, halbieren und jeweils zu einer Rolle formen. Daraus kleine, daumengroße Portionen abschneiden und am besten direkt in der heißen Pfanne herausbacken. Einmal wenden, bis die Daumnidei goldbraun gebacken sind. Nach Tiroler Tradition mit Sauerkraut und einem Glas Milch servieren.

Sendungshinweis: „Guten Morgen Österreich“, 18.01.2019 / WH 2.4.2020