Rezept Vorarlberg Krautwickel aus Riefensberg für Langen

ORF

Krautwickel

Im Restaurant des Golfparks Bregenzerwald steht seit fünf Jahren ein Ungar in der Küche: Gabor Beke. Er stellt hier ein Rezept für ein traditionelles ungarisches Gericht vor: Krautwickel.

Zutaten:

  • 1 Kilogramm Schweineschulter (als Hackfleisch)
  • 1,5 Kilogramm Sauerkraut
  • 2 Stück Zwiebeln
  • 500 Gramm geräucherter Speck
  • 300 Gramm Landjäger
  • 100 Gramm Reis
  • 1 Teelöffel Paprikapulver
  • 2 Stück Eier
  • 2 Esslöffel Mehl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Majoran, Knoblauch
  • Öl
  • Sauerrahm

Zubereitung:

Die Schweineschulter wird durch den Fleischwolf gelassen, das Kraut und die Zwiebeln fein geschnitten. Ebenso wird der Speck und die Landjäger klein geschnitten. Der Reis wird währenddessen halbfertig gekocht.

Sendehinweis:

„Guten Morgen Österreich“, 26.7.2018, ORF 2 / WH 26.05.2020

Die Hälfte des Specks anbraten, herausnehmen und anschließend die Zwiebeln im ausgelassenen Fett anschwitzen. Dann Paprikapulver und ein Glas Wasser hinzufügen. Dazu gibt man 750 Gramm Sauerkraut.
Zum Hackfleisch geben wir nun den gebratenen Speck, die Zwiebeln und den Reis. Dies würzen wir mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und geben die Eier dazu. Die entstandene Masse wickeln wir in die Krautblätter ein.

Diese Krautwickel legen wir auf das Sauerkraut im Topf. Den restlichen Speck, das Sauerkraut und die Landjäger legen wir auf die Krautwickel. Nun wird das Ganze mit Wasser bedeckt und zwei Stunden gekocht.

Von Mehl und Öl wird eine Mehlschwitze gemacht. Dazu geben wir 2 Deziliter kaltes Wasser und füllen dies in den Topf. Nach 10 Minuten kochen ist das Gericht fertig.